4 Weeks of Fitness – Nike Training Club

Nachdem es letzte Woche um das Thema Food2Go ging, berichten wir diese Woche von unseren Erfahrungen mit  Sportarten. 7 unterschiedliche Mädls, die auch ganz unterschiedlich trainieren, deshalb stellen wir euch diese Woche die Trainingsformen vor die uns persönlich Spaß(oder so) bereiten. Den Anfang hat gestern wie schon letzte Woche die liebe Vicky mit einem ausführlichen Bericht über TRX Suspension Training gemacht. Am liebsten würde ich mir sofort eine TRX Ausrüstung für zuhause zulegen. Auch ich habe diese Trainingsform schon mal ausprobiert, aber irgendwie aus den Augen verloren, dank der lieben Vicky werde ich das aber bestimmt demnächst mal wieder ausprobieren.
Doch jetzt zu meinem Thema, ich berichte euch heute von einer App die ich seit einigen Wochen (wieder) sehr gerne und regelmässig verwende und zwar ist das die Nike Training Club App. Schon vor über 2 Jahren habe ich euch bereits von dieser App erzählt (Siehe Hier), doch seitdem hat sich einiges getan und deshalb möchte ich heute nochmal näher darauf eingehen. Da ich momentan ziemlich viel um die Ohren habe und in der Früh nur schwer aufkomme, kommt der Sport ein bisschen zu kurz. Für das Fitnesscenter ist einfach nur ganz wenig Zeit und ich schaffe es höchstens 1-2 Mal die Woche hin. Deshalb bin ich echt froh, dass ich die Ike Trainin Club App wieder für mich entdeckt habe. So kann ich noch schnell ein bisschen Bewegung in meinen vollen Terminkalender quetschen. Der perfekte (kostenlose) Personal Trainer für daheim. Die Workouts dauern nur zwischen 15 und 45 Minuten und soviel Zeit kann man sich (fast) immer irgendwie nehmen, habe ich Recht?

berries&passion_NTC1

Die Nike Training Club App ist völlig kostenlos und sowohl für Apple als auch für Android erhältlich. Für die einzelnen Übungen wird nur ab und zu Zubehör wie Gewichte oder ein Medizinball (auch hier verwende ich einfach Gewichte) benötigt. Die meisten Workouts können ohne Probleme zuhause gemacht werden. Es gibt zwar ein paar Übungen wo man zb 1 Minute lang leicht Joggen soll, aber das mache ich dann einfach im Stand oder laufe von einem Eck meines Wohnzimmers zum anderen Eck. Irgendwie sind die Übungen immer machbar. Wie schon oben erwähnt dauern die Einheiten zwischen 15-45 Minuten, je nachdem für was man sich entscheidet. Man kann wählen zwischen Get Toned, Get Focused, Get Lean oder Get Strong. Zu jeder dieser Kategorien gibt es eine wirklich große Auswahl an Workouts. Über 100 Workouts die von Nike Master Trainern zusammengestellt wurden findet man in der App. Sogar kurze Yoga Einheiten, die perfekt für zwischendurch sind. Die Workouts werden ganz genau beschrieben und man kann sich jede einzelne Übung sowohl als Bild als auch als Video ansehen, damit man sie auch ja richtig macht.  Eine weitere richtig coole Sache ist, dass man sich ein eigenes Programm ganz nach seinen Zielen und Fitnesslevel zusammenstellen kann. Man kann hier wieder zwischen den unterschiedlichen Kategorien und Anfänger, Fortgeschritten und Profi wählen. Anhand dieser Angaben wir ein 4 wöchiges Programm zusammengestellt, welches man durch das hinzufügen von Läufen noch ein bisschen ausbauen kann. Zwischendurch ein paar Cardio-Einheiten können nicht schaden um sein Ziel schneller zu erreichen. Während den Workouts wird man von einer netten Stimme motiviert und bekommt Anweisungen wann die nächste Übung an der Reihe ist. Durch das hinzufügen von Playlist kann man noch mehr an seine Grenzen gehen. Auch wenn man sich währenddessen bei einer Übung nicht sicher ist kann man diese mittels Video ganz einfach ansehen und dann weitermachen. Eine wirklich gelungene App, die eine wirklich vieles vereinfacht.

berries&passion_NTC6

berries&passion_NTC5

berries&passion_NTC-4

Seit einigen Woche verwende ich die App eigentlich relativ regelmässig und bin richtig begeistert. Man benötigt wenig Zubehör und eigentlich auch nicht viel Zeit. Anfangs habe ich einfach willkürlich Workouts auf die ich gerade Lust hatte gewählt. Doch seit knapp 1 1/2 Wochen habe ich mir ein Programm zusammenstellen lassen (Get Toned -Anfänger – man muss ja nicht gleich übertreiben) und versuche dieses brav durchzuziehen. Zwischendurch lege ich dann eine kurze Laufeinheit ein, damit ich da auch langsam aber doch wieder weiterkomme. Es tut mir richtig gut wenn ich mich nach einem stressigen Tag ein wenig auspower. Man kann sie übrigens auch mit der Nike Running App verbinden und alles aufzeichnen. Außerdem sehr motivierend finde ich die  Anzeige wieviel bis zum nächsten Meilenstein fehlt, denn man möchte ja immer wissen was als nächstes kommt. Ein weiterer Punkt den ich toll finde ist, dass man sich mit seinen Freunden (wenn sie denn die APP verwenden) verbinden und sich so gegenseitig auch motivieren kann. Mich findet ihr übrigens unter Nina Radman falls mich wer adden möchte.

Eine Sache nervt mich nur bei diesen zusammengestellten Programmen, man kann nicht variieren. Also wenn ich das Workout von Freitag gerne am Montag machen und die Yoga Einheit von Donnerstag lieber auf Freitag verschieben möchte geht das leider nicht. Aus welchem Grund auch immer, aber was solls so muss ich mich eben an die Reihenfolge halten. Damit auch etwas weitergeht wenn ich unterwegs bin, versuche ich die Workouts auch auf Reisen zu machen. Entweder ich nehme mir dann Wasserflaschen als Gewicht-Ersatz zur Hand oder ich mache es einfach ohne. Das Anfänger Programm habe ich jetzt fast durch und möchte mich dann dem Fortgeschrittenem widmen. Momentan handhabe ich es einfach so, dass ich am Wochenende das Fitnesscenter besuche und unter der Woche zuhause mit der NTC App schwitze. Dadurch, dass es so eine große Auswahl an Workouts gibt, wird mir auch nicht so schnell langweilig und ich kann jedes Mal etwas neues ausprobieren. Muskelkater ist übrigens bei jedem einzelnen Workout vorprogrammiert, doch ich liebe das Gefühl, denn so weiß ich wenigstens dass ich etwas gemacht habe. Der Sixpack lässt sich zwar noch nicht blicken, aber noch ist ja ein bisschen Zeit bis zum Sommer.

berries&passion_NTC3

berries&passion_NTC7

berries&passion_NTC2

 

Hier gibt es noch ein wirklich nettes Video zur App.

Kennt ihr die Nike Training Club App und wenn ja habt ihr sie schon einmal verwendet?

Morgen geht es übrigens bei Hannah weiter und am Ende der Woche werde ich hier wieder alle Links gesammelt anführen, damit ihr alle auch ganz einfach finden könnt.

Montag: Vicky – TRX Suspension Training
Dienstag: Ich – Nike Training Club
Mittwoch: Hannah – McFit
Donnerstag: Katii – Beachvolleyball
Freitag: Mirela – Blogilates
Samstag: Steffi  – Kayla Itsines
Sonntag: Tina – Bikram Yoga

13 Kommentare

  1. 17/03/2015 / 1:40 PM

    Diese App hab ich zwar noch auf meinem Handy, hab sie aber seit zwei Jahren nicht mehr verwendet.. und auch damals hab ich sie nur kurz ausprobiert und wieder damit aufgehört – aus welchem Grund auch immer.
    Da muss aber ein richtiges „Make over“ dahinter sein.. die App sieht ja jetzt richtig interessant aus & komplett anders als früher! Nach meinen 12 Wochen Kayla werd ich dann das mal wieder ausprobieren :)

    Alles Liebe, Katii

  2. 17/03/2015 / 5:06 PM

    Ich hatte die App auch ziemlich lange auf dem Handy, allerdings habe ich sie irgendwann deinstalliert weil sie gefühlt täglich irgendwelche Updates wollte, das hat doch extrem genervt.
    Aber jetzt hast du mir doch wieder Lust darauf gemacht, vielleicht installiere ich sie doch mal wieder :)
    Liebe Grüße
    Jenny

  3. 17/03/2015 / 6:24 PM

    Ich mag die NIike Apps echt alle recht gerne.
    Vor allem die Running App gefällt mir gut, aber auch die Training Club App habe ich auf dem Handy – ich nutze sie allerdings noch nicht so regelmäßig, wie ich sollte :D
    Ich habe eigentlich immer ganz gerne trotzdem ein ganzes Video dass ich mitmachen/nachmache kann, deswegen hab ich mir jetzt die englische Popsugar App geholt, da gibt’s auch tolle Workouts und man kann sich Kraft und Ausdauer selbst zusammen stellen. Kann ich empfehlen :)
    Liebe Grüße,
    Kathi

  4. 18/03/2015 / 1:11 PM

    die app hört sich ja richtig toll an. mein freund und ich verwenden meist nur runtastic zum tracken, wenn wir inlineskaten, laufen oder einfach spazieren gehen. aber ne app, die anweisungen gibt wäre irgendwie feiner und scheint auch organisierter als einfach wahllos youtube videos zu streamen.

    kannst du mir aber vielleicht sagen ist die app rein auf frauen ausgerichtet oder ist das auch für männer interessant? mein freund, ein kleiner technik-pro, wäre da sicher begeistert und gemeinsam macht sporteln halt einfach mehr spaß :)

    alles liebe,
    tanja

  5. Elena
    18/03/2015 / 3:55 PM

    Ich denke ich werde die App mal ausprobieren, gerade Yoga würde mich hier sehr interessieren. Gute Vorstellung der App, die eindeutig Lust auf mehr macht. :)

  6. sara
    25/05/2015 / 9:38 AM

    Hi! Wie kann ich die ntc app denn mit der running app verbinden?

    • Nina
      25/05/2015 / 9:39 AM

      Ich weiß gar nicht ob und wie das geht, am besten mal googlen:)

  7. Jana Gemma
    07/08/2015 / 10:47 AM

    Ein sehr toll geschriebenes und ausführliches Review! Ich hab schon lange überlegt, ob ich mir die App als zusätzlichen Motivator und auch als Anregung für neue Workouts runterladen soll. Dein Bericht hat mich echt überzeugt und so werde ich heute Abend mal das erste Workout testen ;)

  8. Julia
    25/10/2015 / 9:18 PM

    Hallo! Was hälst du denn von der Kalorienangabe? Ich finde so ein Workout fühlt sich nach mehr an..

    Bin ein wenig schwerer, für mich ist Anfänger wie Profi, aber es macht Spaß und bisher bin ich dran geblieben :). Dass man das Programm nicht ändern kann und dann auch das Workout nicht „nachholen“ kann, find ich doof

  9. Christina
    22/02/2016 / 5:52 PM

    Hey. Du kannst die Tage an denen du trainieren willst variieren indem du das Datum in deinen handyeinstellung veränderst. So mache ich das immer, wenn ich zum Beispiel eine Einheit verpasst habe. Ich stelle mein Handy auf den Tag zurück an dem ich eigentlich hätte trainieren müssen. Klappt wunderbar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.