vienna – slow tacos

Am Montag durfte ich endlich in den Genuss vom neuen Pop-Up Restaurant am Donaukanal kommen. Jedes Jahr wird ein neues Konzept von der the Culinary Love Band umgegesetzt, letztes Jahr gab es leckere BBQ Gerichte im Big Smoke, dieses Jahr steht das Lokal ganz im Zeichen von Tacos. Die Meinungen die ich bis jetzt gehört habe waren sehr unterschiedlich, viele gut aber doch auch einige schlechte, wobei das eher nur am Anfang so war. Ich bin aber der Meinung man muss sich immer selber von einem Restaurant überzeugen, denn Geschmäcker sind einfach verschieden. Da ich ziemlich neugierig bin und es liebe neue Lokale und Gerichte auszuprobieren, bin ich natürlich der Einladung nachgekommen und habe am Blogger Event, wo auch das neue YouTube Projekt The Food & Beer Geeks vorgestellt wurde teilgenommen. Es war ein Abend mit vielen lieben Blogger Kollegen, richtig starkem Regen, ausgefallenen Tacos und viel Koriander, ja ihr habt richtig gelesen KORIANDER.

berries&passion_slow-tacos1

Bevor ich euch die Koriander Geschichte erzähle noch ein bisschen etwas zur Lage und den Getränken. Die Lage des Lokals ist grandios, man speist mit Blick auf den Donaukanal und irgendwie kommt man sofort in Urlaubsstimmung. Schon im letzten Jahr habe ich gern mit Freunden meinen Feierabend dort verbracht. Es ist einfach das perfekte Plätzchen im Sommer.  Reservieren kann man hier nicht, es gilt First Come First Serve, aber es gibt eine Bar an der man in der Zwischenzeit einen Cocktail genießen kann. Wo wir auch schon bei den Getränken wären. Zu Beginn habe ich die hausgemachte Limonade probiert, die wirklich sehr lecker ist. Nicht zu süß und schön erfrischend. Auch die hausgemachte Bach-Minz Limonade , die ich gegen Ende hatte war sehr gut, Nummer 1 hat aber eindeutig gewonnen, da ich klassische Limonaden bevorzuge. Dazwischen gab es noch einen sehr leckeren Mojito, den ich euch auch sehr empfehlen kann, wenn ihr denn Mojito mögt.

berries&passion_slow-tacos2
Nun aber zum Essen, da war ja was. KORIANDER. Vielleicht habt ihr es schon mitbekommen, aber ich bin kein großer Fan von Koriander. Kein großer Fan bedeutet in dem Fall, ich kann es absolut nicht leiden. Mein Problem ist nur, dass ich unheimlich gerne vietnamesisch oder eben mexikanisch esse und ja da kommt man um dieses Kraut leider nicht drumherum. Ich habe es auch an diesem Abend schon in meinem Essen erwartet und mir überlegt wie ich es umgehen, bzw. aus meiner Portion entfernen kann. Doch wenn dann die Vorspeise, Tortilla Chips mit 3 Saucen serviert wird und alle mehr als nur ein bisschen Koriander enthalten, ja dann könnt ihr euch vorstellen wie happy ich war. Vor allem wusste ich es vorher nicht wirklich, also gleich mal ein Chip genommen und kräftig ins Chimichurri eingetaucht. Mein erster Gedanken JACKPOT KORIANDER, NUR KORIANDER. Doch eigentlich war der Geschmack gar nicht so schlimm wie ich ihn erwartet hatte. Irgendwie hat es einfach gut gepasst. Also habe ich mich auch an die anderen zwei Saucen gewagt und auch die waren sehr lecker trotz Koriander. Natürlich war auch in vielen der Tacos Koriander und auch hier bin ich also nicht drum herum gekommen. Also Augen zu und durch. Ja und ich war wirklich überrascht, es hat sehr lecker geschmeckt und normalerweise kann man mich mit diesem nach Seife schmeckendem Kraut wirklich jagen. Vor 4 Jahren in Amerika musste ich mein Essen sogar wegschmeißen, weil ich den Geschmack von Koriander nicht ertragen konnte. Ich war also wirklich überrascht und habe sogar 5 Tacos verdrückt, was eindeutig zu viel war. Diese Dinger sehen zwar ziemlich klein aus sind aber gut gefüllt und wirklich sättigend. Ich würde sagen im Normfall würden 3 max. 4 reichen, doch wenn man neugierig ist und alles probieren will, tja dann geht man halt mit rundem Bauch nachhause. Die Kreationen sind sehr ausgefallen und so bekommt man im Slow Tacos Schweinefuß mit Grammeln, Kalbskutteln, Gegrillten Käse mit Avocado (und Koriander), Ceviche, Chili-Käsekrainer und auch Rinderherz oder Süßkartoffeln. Ich bin ein Mensch der alles kostet und so schrecken mich solche Kreationen auch nicht ab und auch wenn es im ersten Moment vielleicht nicht so lecker klingt, mein Favorit war auf jeden Fall das Taco mit Rinderherz und Schmorzwiebel, dicht gefolgt von der Käsevariante. Zum Schluss gab es noch eine riesen Portion Churros mit Schokosauce. Sie waren sehr lecker haben mich aber jetzt nicht vom Hocker geworfen, wobei ich sagen muss, dass ich ja nicht so die Süße bin (ausgenommen Vanillesauce und Panna Cotta). Im Großen und Ganzen war ich wirklich sehr begeistert vom Lokal und von den Speisen und werde trotz Koriander-Overdose sicher wieder vorbeischauen.  Ja und die schönen Fotos vom Regen möchte ich natürlich auch nicht vorenthalten.

berries&passion_slow-tacos13

berries&passion_slow-tacos3

berries&passion_slow-tacos4

berries&passion_slow-tacos5

berries&passion_slow-tacos11

berries&passion_slow-tacos9

berries&passion_slow-tacos12

berries&passion_slow-tacos6

berries&passion_slow-tacos10

berries&passion_slow-tacos8

berries&passion_slow-tacos7

berries&passion_slow-tacos14

13 Kommentare

  1. 30/07/2015 / 6:11 PM

    Ich liiiieeeebe die Slow Tacos <3 Nicht nur ist es dort urgemütlich zu sitzen sondern die Tacos sind megalecker! Und erst die Churros! Du hast das mit deinen Bildern so schön eingefangen – ich muss dort bald wieder hin :)

    liebe Grüße

    http://thewickedyeye.blogspot.co.at

  2. 30/07/2015 / 7:05 PM

    Oh das sieht super lecker aus – ich wollte immer schon mal Tacos und Churros probieren. Hihi zuerst dachte ich auf den Bildern wäre Schnee – dabei ist das ja nur Regen ^^

    Die Bilder sind wirklich wunderschön geworden liebe Nina.

    Love, Kerstin
    http://www.missgetaway.com

  3. 30/07/2015 / 10:49 PM

    Mit Korander kann man mir auch so manches Essen versauen :( Letztes Jahr in den USA haben wir oft mexikanisch gegessen, was an sich ja super lecker ist..bis auf den Koriander! Die Location gefällt mri gut, sieht nach einer gemütlichen Atmosphere aus :) Und sehr schöne Fotos hast du gemacht :)

    Liebe Grüße
    Kathi
    von The constant efforts

  4. 30/07/2015 / 11:24 PM

    Schöner Beitrag! Ich sag’s ja immer, die meisten Leute, die so starke Abneigung gegen Koriander in ALLEM haben, haben ihn einfach nicht richtig serviert bekommen :) sehr super, dass du dich da auch mal umstimmen lässt! Ich bin dem Lokal sooo dankbar dafür, dass sie endlich mal „ungewöhnliche“ Tierteile servieren (Herz, Schweinefuß etc…) das kann nämlich richtig gut schmecken – wenn man diese hohe Kochkunst beherrscht, Steak kann nämlich jeder! Ich find, wenn wir schon Tiere töten, dann haben wir gefälligst auch alles davon zu verwerten und nicht nur Filets, um den Rest zu entsorgen. Die Restaurantgäste muss man nur erst wieder dran gewöhnen :) Vor allem Herz ist so ein super Fleisch, das sollte viel öfter serviert werden. Sehr mutig von der Culinary Love Band, mir taugts!

  5. 31/07/2015 / 12:47 AM

    Wow, das sieht ja super aus! Ich kenne so viele Leute, die Koriander nicht ausstehen können und ich kann das irgendwie durchaus nachvollziehen, er schmeckt ein bisschen nach Spülmittel finde ich…

    xx
    Kat

    http://www.teastoriesblog.squarespace.com

  6. 31/07/2015 / 9:54 AM

    Sehr sehr schön! Ich habe eigentlich nie Tacos gegessen…das muss sich mal schnell ändern!!! Koriander kann ich auch leider nicht leiden…

    xoRosie
    Rosie’s Life

  7. 31/07/2015 / 9:58 AM

    Schöner Bericht und echt tolle Fotos mit dem Regen – perfektes Fotowetter, oder? ;) Ich war ziemlich früh schon mal dort und gehöre damit leider zu denen, die nicht soo begeistert waren. Das lag aber hauptsächlich an der relativ kleinen Portion (von 3 Tacos bin ich als Hauptspeise nicht satt geworden) die verhältnismäßig teuer war. Offensichtlich war ich aber nicht die einzige, die das nicht ganz gerechtfertigt fand, denn inzwischen hab ich gelesen, dass sie die Portionen größer gemacht haben – und das zeigen ja auch deine Fotos. 4 Tacos – whoop whoop! ;) Geschmacklich fand ichs auch totaaal lecker und werd jetzt ziemlich sicher nochmal hinschaun! ;)

    lg, Kathi
    http://www.ilvieebella.com

  8. 31/07/2015 / 1:14 PM

    habe zwar noch nie welche gegessen, aber wow, die Tacos schauen wirklich zum anbeißen aus … ich bin nämlich wirklich ein riesengroßer Korianderfan. könnte das Kraut überall draufknallen xD

    das Ambiente dort ist auf jeden Fall auch sehr einladend!

    <3 Tina
    https://liebewasist.wordpress.com/

  9. 04/08/2015 / 12:30 PM

    Ich liebe Koriander! ;-)
    Ich hoffe, dass ich es dort heuer auch noch hinschaff, die Tacos sehen nämlich so gut aus! Und deine Fotos sind wirklich toll geworden!

    LG Vanessa

  10. Sina
    08/08/2015 / 11:53 PM

    Liebe Nina, ich bin momentan auf der Suche nach einer Kompaktkamera, weil ich meist zu faul bin meine schwere DSLR Kamera überall hin mitzuschleppen. Ich erinnere mich, dass du auf Snapchat das eine Foto mit der Sonne gepostet hattest und gesagt, dass das mit deiner Olympus aufgenommen wurde. Sind die anderen Bilder des Posts denn auch damit aufgenommen oder hattest du zwei verschiedene Kameras dabei? :) Mir gefällt die Schärfe, die Farben und der Bokeheffekt der Bilder so gut, wenn die alle mit der Olympus aufgenommen wurden, dann hab ich glaub ich das richtige für mich gefunden :) Und noch eine Frage, hast du die Variante mit manuellem oder elektronischem Zoom? Danke dir für deine Hilfe! Liebste Grüße Sina

    • Nina
      Autor
      09/08/2015 / 9:26 AM

      Liebe Sina,

      es sind alle Fotos mit der Olympus aufgenommen und zwar dem dem 45mm 1.8 und dem 17mm 1.8 Objektiv.
      Beim Kit-Objektiv habe ich die Variante mit eleftronischem zoom :)

      Liebe Grüße
      Nina

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.