#NoMatterWhat

Zum Wochenstart gibt es gleich ein paar motivierende Worte, denn ich habe mir mal wieder ein paar Gedanken zum Thema Sport, zu Neidern und zu Zielen die man sich setzt gemacht.
#Nomatterwhat  heißt das Motto der neuen Puma Kampagne und ich habe mir überlegt was dieser Spruch für mich persönlich bedeutet und zusätzlich auch gleich ein kleines Video für euch gedreht.

Egal was kommt, lass dich von anderen nicht beirren und zieh dein Ding durch. Wenn ihr euch Ziele setzt, kämpft und gebt nicht auf. Man kann alles schaffen, wenn man nur hart daran arbeitet und an sich glaubt.

berries&passion_nomatterwhat-1

 

Ihr kennt das ganz bestimmt, es gibt immer jemanden der einem den Erfolg, egal in welchem Lebensbereich nicht gönnt und versucht, einem Steine in den Weg zu legen. Oft lässt man sich von solchen Menschen runterziehen, man zweifelt an seinen Vorhaben oder sogar an sich selbst.
Ich persönlich musste erst lernen, dass ich es nicht jedem Recht machen kann. Es ist nicht einfach, aber mittlerweile weiß ich, ich muss nicht jedem gefallen. Nicht jeder muss die selbe Meinung teilen. Nicht jeder muss gut finden was ich mache, das ist vollkommen ok.
Eine Zeit lang haben mich z.B. Hater-Kommentare ziemlich getroffen. Klar wem würde das nicht so gehen. Man wird beleidigt oder sogar beschimpft und logisch macht man sich Gedanken darüber, ob nicht doch etwas Wahres daran ist und zweifelt an sich. Aber solche bösen Gedanken muss man einfach ausblenden, auch wenn es nicht immer leicht fällt, man darf sich von niemanden beirren lassen. Zieht euer Ding durch, egal was kommt – Nur ihr müsst mit euch und eurem Leben zufrieden und vor allem Glücklich sein.

berries&passion_nomatterwhat3

Der Sport war schon immer ein großes Thema in meinem Leben, denn Bewegung war und ist mir einfach unheimlich wichtig. Nicht nur um meinen Körper in Form zu halten, sondern einfach auch als Ausgleich zum Alltag. Eine Sportart zu finden die einem wirklich liegt ist oft gar nicht so einfach. Bei mir hat es mit 15 Jahren mit dem Cheerleaden begonnen. Zum ersten Mal habe ich eine Sportart richtig gerne gemacht und mich voll reingehängt. Ich habe jede Woche sehr viel Zeit investiert – Es war meine Leidenschaft. Nach 7 Jahren war dann aufgrund von Zeitmangel Schluss und ich war wieder auf der Suche nach einem Sport der mir wirklich Spaß macht. Ich habe viel ausprobiert, doch zu 100% war nicht das Richtige für mich dabei. Dann habe ich das Laufen für mich entdeckt und war wirklich verwundert, denn früher habe ich es gehasst. Ich konnte dabei richtig gut abschalten und danach war ich so ausgepowert, dass ich ins Bett gefallen bin. 3-4 Mal die Woche schnürte ich die Laufschuhe und nach 1 Jahr hatte ich das erste Mal das Ziel Halbmarathon vor Augen. Leider machte mir mein Knie einen Strich durch die Rechnung. Sehr lange war nichts mit laufen, doch ich habe nicht aufgegeben und bin von Arzt zu Arzt gelaufen. Habe viel Geld in Physiotherapie gesteckt und alle möglichen Behandlungen probiert. Jetzt knapp 2 Jahren später laufe ich wieder, zwar noch keinen Halbmarathon, aber es wird besser. Was ich damit sagen will, man darf auch bei solchen Rückschlägen nicht aufgeben – Egal was kommt. Sicher gibt es Phasen, da habe ich nicht mehr daran geglaubt, doch ich habe durchgebissen und weitergemacht. Momentan arbeite ich sehr intensiv an meiner Beinmuskulatur, damit ich irgendwann vielleicht doch noch meinen Traum von Halbmarathon verwirklichen kann. Ja und sollte es doch nichts werde, findet sich immer ein anderer Sport der einem Spaß macht.

berries&passion_nomatterwhat5

An der Tagesordnung bei mir stehen momentan Kniebeugen, Ausfallschritte, Sit-Ups, Burpees und Co. Da ich gemerkt habe, dass ich doch nicht zu 100% der Fitnesscenter-Typ bin, versuche ich meine Übungen bzw. Workouts im Freien oder zuhause zu machen. Ab und zu geht es dann doch ins Gym, vor allem in den kalten Monaten. Auch Krafttraining hat mir früher nie wirklich Spaß gemacht, doch auch das hat sich mit der Zeit geändert. Mittlerweile trainiere ich nicht mehr nur für mein Ziel wieder länger zu laufen, sondern auch um stäker zu werden. Es ist toll Fortschritte zu sehen und das motiviert extrem.

Bei meinen Trainingseinheiten trage ich seit kurzem den neuen IGNITE XT Wn’s Trainingsschuh von Puma, den es übrigens auch für Männer gibt. Nicht nur die Farben sind der Hammer, sondern auch das Tragegefühl hat mich überzeugt. Der Schuh passt sich perfekt dem Fuß an. Es macht richtig Spaß mit diesem Schuh Sport zu machen – er federt jede Bewegung sauber ab und vor allem die verstärkte Sohle, die den Fuß zusätzlich unterstützt und mehr Stabilität gibt, ist für mich perfekt. Denn ich bin die Umknick-Queen Nummer 1 und es ist wirklich Glück, dass ich mir noch nie wehgetan habe. Deshalb ist ein stabiler Schuh für mich besonders wichtig.

berries&passion_nomatterwhat2berries&passion_nomatterwhat7berries&passion_nomatterwhat4 berries&passion_nomatterwhat8

Was bedeutet für euch „NOMATTERWHAT?

 In Zusammenarbeit mit Puma

29 Kommentare

  1. Anne
    28/09/2015 / 10:04 AM

    WOW! Alles stimmt mit diesem Video. Die Musik passt super zu den tollen Aufnahmen! Tolle Location übrigens :)

  2. 28/09/2015 / 10:14 AM

    Wunderschöne und inspirierende Worte, die du da gefunden hast. Ich kann das alles mega gut nachvollziehen… Sich nicht von anderen unterkriegen zu lassen ist oft richtig harte Arbeit.
    Die Fotos und das Video sind echt top und du schaust super aus :)

    Schönen Montag wünsch ich dir <3

    xxx,
    Sophie

    http://www.sophiehearts.com

  3. 28/09/2015 / 10:17 AM

    Liebe Nina,
    das Video und vor allem deine Message gefallen mir total gut. Ich bin leider nie so diszipliniert was den Sport angeht, aber deine Aussage lässt sich ja auf viele Lebenssituationen beziehen. Dass man es nicht jedem recht machen kann, musste ich auch erst lernen, doch ich hab die Erfahrung gemacht, dass man sich noch viel stärker fühlt, wenn man etwas durchzieht oder zu etwas steht, selbst wenn es andere einem nicht vergönnen!
    Alles Liebe und nochmals einen Daumen hoch für den heutigen Beitrag! ;)
    Jana

  4. 28/09/2015 / 10:30 AM

    Tolles Wort zum Montag! Da konnte ich während dem Lesen nur zustimmend nicken :)
    Cooler Look, und echt schöne Bilder :)

    Lieber Gruß
    Ina von http://www.ina-nuvo.com

  5. 28/09/2015 / 10:53 AM

    Ein toller Beitrag! Ich musste auch erst lernen, dass man es nicht jedem Recht machen kann und man nur alleine für sein eigenes Glück zuständig ist, egal was andere von einem halten.

    Danke für diese motivierenden Worte zum Wochenstart <3

    Liebste Grüße
    Luise | http://www.just-myself.com

  6. Dora
    28/09/2015 / 10:55 AM

    Wow, tolles Video! Kameraführung, Schnitt und Hintergrundmusik sind top – gute Arbeit Nina . :) LG

  7. 28/09/2015 / 11:00 AM

    Mega tolles Video- und ein toller Motivationskick für den Wochenstart! LG

  8. Carrie
    28/09/2015 / 11:10 AM

    wow unglaublich tolles Video, super Sport OUtfit

  9. 28/09/2015 / 11:38 AM

    ein toller und sehr ehrlicher text! das video ist auch unglaublich gut geworden:) spätestens nach dem seilspringen wäre ich knallrot im Gesicht und beim stufen hüpfen wahrscheinlich zusammengebrochen, Respekt! :)
    liebst kati <3
    http://www.katiys.com

  10. Marie
    28/09/2015 / 11:50 AM

    Hallo Nina,
    ein Beitrag der mir sehr gut gefällt! Du hast es mit deinen Worten gut getroffen, deine Erfahrungen motivieren und die Fotos sind wie immer super. :)
    Schade finde ich nur, dass der Beitrag doch sehr mit Werbung für Puma abschließt und weniger mit einem persönlichen Fazit.
    Liebe Grüße,
    Marie

    • Nina
      Autor
      28/09/2015 / 11:57 AM

      Freut mich dass dir der Beitrag gefällt.
      Der Beitrag ist nunmal in Zusammenarbeit mit Puma entstanden und es geht hier neben dem Kampagnen Motto „NoMatterWhat“ auch um die Schuhe, die ich auch wirklich regelmässig trage ;)

      • Marie
        30/09/2015 / 11:25 AM

        Wenn ich so ein Beitrag in Zusammenarbeit entsteht verstehe ich voll und ganz das auch gewisser Teil an Werbung vorhanden sein muss und ich glaube dir sofort das du die Schuhe auch regelmäßig trägst. :)
        Wie gesagt, ich fand den Abschluss des Beitrags persönlich nicht so toll wie den Rest, aber das ist ja auch Geschmacksache. ;)
        Toll finde ich, dass du mir auf meinen Kommentar antwortest. :)

  11. 28/09/2015 / 12:19 PM

    Das Video ist so cool. Danke dafür. Es ist schön zu sehen, dass du dich nicht beeinflussen lässt und einfach dein Ding durchziehst. Das sollten wir alle viel häufiger tun.

    Liebe Grüße
    Jessy

    http://www.sinnesengel.com

  12. 28/09/2015 / 12:19 PM

    Ein absolut fantastischer Beitrag und das Video sowie die Fotos finde ich mehr als gelungen!
    Tolle Arbeit Nina!
    Auch ich gehöre zur Sparte Umknick-Queen – vielleicht wären die Schuhe auch für mich interessant!
    Liebe Grüße
    Jenny

  13. 28/09/2015 / 1:20 PM

    Whooo!! Ninaaa! Love that Video! Sensationell! Nomatterwhat : you rock ;)

  14. Beate
    28/09/2015 / 2:08 PM

    Extrem schöne Fotos Nina!! :)

  15. 28/09/2015 / 3:36 PM

    ein super Mantra – und übrigens auch ein super Outfit.
    für mich hat dieser Spruch auch wirklich eine Bedeutung, denn ich wohne direkt am Rhein und das Wetter wechselt hier ständig. daher gehe ich #nomatterwhat lauf, egal ob Sonne, Regen oder Wind – wenn das Wetter eine „Ausrede“ wäre nicht laufen zu gehen, würde ich es wahrscheinlich kaum noch machen ;)

    <3 Tina
    https://liebewasist.wordpress.com/

  16. Cari
    28/09/2015 / 11:21 PM

    Dein Beitrag hat mich ziemlich berührt, danke für deine ehrliche Wörte! Das Video ist auch super schön, ich bin auch wieder motiviert, mehr Sport zu machen. Vor allem mit Kayla anzufangen, davor habe ich eigentlich Angst!
    Ich liebe deinen Blog und deine Art, Sachen zu erzählen – ich war ziemlich überrascht, als du geschrieben hast, dass du Hater Kommentare bekommst. Du bist super – mach weiter so!

    Liebe Grüße von einer Leserin aus Schottland!
    Cari

  17. 29/09/2015 / 2:16 AM

    Wunderbare Worte! Sehr inspirierend und vor allem motivierend. Ich laufe eigentlich auch total gerne und fühle mich danach immer wunderbar. Nur mich ersteinmal zu motivieren um loszulaufen, fällt oftmals schwer. Ich finde es toll, dass du trotz den ganzen Rückschlägen immer dran geblieben bist und wünsche dir natürlich, dass du es bald noch schaffst den Halbmarathon zu laufen!

    Liebste Grüße ♥
    Mai von Sparkle & Sand

  18. Nina
    30/09/2015 / 11:43 AM

    Ein super tolles Video! Da passt einfach alles – total aussagekräftig!! Und auch dein Text dazu ist spitze!! Vielen Dank dafür

  19. 30/09/2015 / 10:30 PM

    1. Hammer schöne Bilder. Wirklich tolle Aufnahmen. 2. Die Schuhe sind sooo schön, bin ganz verliebt. Insgesamt dein Outfit ist total toll. 3. Sehr schönes Video, super gefilmt und macht richtig spaß zuzuschauen. 4. Ich bin auch so ein sport junkie. habe sicher 12 Jahre getanzt, jetzt gerade noch mit fitness angefangen und seit 3 Jahren gehe ich laufen und trainiere zuhause. Alles macht so unglaublich glücklich! jetzt komme ich auch gerade vom sport und bin total müde, deswegen ist das Kommentar wahrscheinlich weniger „gut“ geschrieben.. sorry!

    fühl dich gedrückt,
    Mary von http://www.mintmary.com

  20. Babsi
    02/10/2015 / 3:29 PM

    Die Bilder und das Video sind Mega!!!!! Da hast du wirklich die richtigen Worte getroffen, schöner Beitrag!!
    Alles Liebe, Babsi xx

  21. Michaela
    11/10/2015 / 3:22 PM

    Wow echt ein cooles Video!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.