hello fresh – Linsengemüse

Es kommt bei mir doch sehr oft vor, dass meine Woche vollgepackt mit Terminen ist und ich einfach keine Lust habe mir zu überlegen was ich denn am Abend essen soll. Meisten landen dann die üblichen schnellen gesunden Gerichte am Tisch und irgendwann wird das langweilig. Wenn ich viel um die Ohren habe, möchte ich am Abend nicht auch noch überlegen müssen was ich kochen soll und wenn dann auch noch der Freund heimkommt und fragt was es denn heute zum Essen gibt, zeige ich meistens einfach nur auf den Kühlschrank und sag, schau was du da drinnen findest. Gott sei Dank gibt es aber Services wie Hello Fresh, die einem diese Arbeit abnehmen und Rezepte inklusive Zutaten vor die Haustüre liefern. Schon sehr oft habe ich von dieser Box gehört und vor kurzem hatte ich die Möglichkeit sie zu testen. Ein bisschen Abwechslung zwischendurch ist was feines und wenn man sich dann auch noch den Weg in den Supermarkt erspart perfekt.

berries&passion_hello-fresh2

berries&passion_hello-fresh3

 

Für alle jene die nicht wissen um was es sich bei der Hello Fresh Box handelt, hier eine kleine Erläuterung. Die Hello Fresh Box ist eine Box voll mit leckeren Rezepten inklusive Zutaten,  die wöchentlich ausgeliefert wird. Man kann wählen zwischen der Classic Box oder der Veggie Variante und außerdem ist es möglich in unterschiedlichen Größen zu bestellen – also entweder für 3 Tage oder 5 Tage und für 2 oder 4 Personen.
Ja nachdem für welche Box  man sich entschieden hat, macht sich diese auf den Weg zu einem und man kann auch schon loslegen. Ich finde die Box echt klasse, auch wenn das mit der Lieferung erst beim zweiten Anlauf geklappt hat, denn der Bote hatte eine falsche Zeit notiert. Doch halb so wild die Box ist einen Tag verspätet bei mir eingetroffen und die Zutaten waren alle noch in einem super Zustand. Man merkt aber auch, dass sehr viel Wert darauf gelegt wird, dass die Produkte gut verpackt sind und alles heil ankommt. Bei mir gab es 5 leckere Veggie Gerichte, da ich da sowieso oft viel zu unkreativ bin und sogar mein Freund, der ja eigentlich sehr gerne und oft Fleisch ist war sehr begeistert davon. Ein Gericht was besser als das andere und ganz ehrlich kann ich gar nicht sagen welches ich am besten fand. Sie waren alle total abwechslungsreich und sehr einfach in der Zubereitung. Ich mag diesen Service sehr gerne, weil man einfach auch mal neue Rezepte die man so wahrscheinlich nie gekocht hätte ausprobiert und wie gesagt ab und zu ist es echt ganz nett wenn man sich keine Gedanken machen muss was man denn heute kochen muss. Was ich besonders toll finde ist, dass jede Woche ein Rezept von Jamie Oliver in der Box ist und ich liebe seine Gerichte und habe nicht nur ein Kochbuch zuhause.
Ich habe natürlich auch noch eine Kleinigkeit für euch, fall ihr die Box ausprobieren möchtet. Mit dem Code HELLOPASSION bekommt ihr  12,50 Euro auf ihre erste und zweite Box.

Natürlich will ich nicht nur meine Erfahrung mit Hello Fresh teilen sondern auch eines der leckeren Rezepte – Süßkartoffel Karotten Tandoori Püree mit Linsengemüse – Total einfach und so unglaublich lecker.

berries&passion_hello-fresh4

Zutaten:

– 1 Süßkartoffel
– 1 Karotte
– 250 ml Kokosmilch
– 100g Prinzessbohnen (Fisolen)
– 1/2 Dose Linsen
– 1 roter Paprika
– 1 Bio Zitrone
– 100g Champignons
– Tandoori Gewürzmischung

berries&passion_hello-fresh7

Zubereitung:

– Wasser in einem Topf erhitzen, salze und Princessbohnen(Fisolen) darin bissfest garen. Ca. 8 Minuten
– Süßkartoffel und Karotte schälen und in kleine Stücke schneiden. In einem Topf gemeinsam mit der Kokosmilch und etwas Salz kochen – ca. 15 Minuten
– Linsen in ein Sieb gießen, mit kaltem Wasser abspülen und gut abtropfen.
– Paprika und Champignons in Scheiben schneiden
– Die Bohnen(Fisolen) gemeinsam mit Champignons und dem Paprika in einer Pfanne scharf anbraten.
– Zum Schluss noch die Linsen hinzufügen, mit Salz und Pfeffer abschmecken und nach ca. 1 Minuten vom Herd nehmen.
– Süßkartoffel, Karotte und Kokosmilch mit etwas Zitronenabrieb, 2EL Zitronensaft und der Tandoori Gewürzmischung vermischen und zu einem Püree zerstampfen.
– Alles gemeinsam anrichten und genießen. Dazu wird am besten Naan-Brot (das auch dabei war) serviert.

berries&passion_hello-fresh10

Das Jamie Oliver Rezept war übrigens auch richtig richtig lecker und wenn ich nur daran denke, hätte ich jetzt gerne sofort eine Portion. Was natürlich auch damit zu tun haben kann, dass ich gerade nur Saft trinke. Es war auf jeden Fall nicht das letzte al dass ich dieses Gericht gemacht habe. Im Archiv findet ihr übrigens ganz viele leckere Rezepte zum nach kochen. Außerdem gibt es zeit kurzem auch die Hello Fresh App(für Apple & Android), wo man auch ganz viele tolle Rezepte findet und so kann man sich zum Beispiel auf am Weg nachhause inspirieren lassen und kann dann die Frage vom Freund dann ganz easy beantworten. berries&passion_hello-fresh9

berries&passion_hello-fresh1

– In Zusammenarbeit mit Hello Fresh –

2 Kommentare

  1. 03/06/2016 / 11:09 AM

    Wir hatten die Box auch eine ganze Zeit lang abonniert :) echt wahnsinnig leckere Gerichte
    Leider kam es dann am Ende öfter mal zu Liederverspätungen oder Fehlern im Inhalt der Box
    Aber im Großen und Ganzen ist es eine super Sache :)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.