Kosmetik auf Reisen

Der Sommer ist mehr oder weniger da (heute hat er sich wohl mal wieder versteckt) und die meisten haben bestimmt den einen oder anderen Urlaub geplant. Bei mir steht im Sommer zwar keine Reise mehr an, aber ich war bereits am Meer und habe ein bisschen Sonne und Meeresluft getankt. Ich liebe es zu verreisen, doch das Kofferpacken davor ist für mich immer ein Graus. Meistens brauche ich ein oder sogar zwei Tage bis ich alle meine 7 Sachen zusammen habe. Der Koffer wird ganz oft immer wieder ausgepackt, denn ich kann mich einfach nie entscheiden was alles mit soll und meistens habe ich auch ein paar Kilo zu viel im Gepäck. Ich glaube da sollte ich mir mal ein paar nützliche Tipps holen, wie ich hier ein bisschen effektiver packen kann, denn obwohl ich so viel unterwegs bin, scheitere ich immer wieder am Kofferpacken. Da ich von einigen gefragt wurde, was für Kosmetikprodukte ich mitnehme, wenn ich verreise, habe ich den Inhalt von meinem Toilette-Täschchen das ich genau so nach Spanien mitgenommen habe fotografiert. Außerdem verrate ich euch welche Produkte ich schlussendlich wirklich verwendet habe und welche beim nächsten Mal getrost zuhause bleiben können. Übrigens musste mein Toilette-Täschchen in Vikis Koffer mitfliegen, weil mein Koffer natürlich einen Kilo zu viel hatte.

berries&passion_beautyaufreisen4

Für die Zahnpflege

Seit ich meine Invisalign-Schienen besitze ist dieses Thema noch wichtige geworden als es schon war und ich brauche ein bisschen mehr Platz als sonst in meiner Tasche.

Philips Sonicare Zahnbürste: Zuallererst packe ich natürlich immer meine Zahnbürste ein, das ist ja mal logisch. Die Zahnbürste von Philips habe ich mir vor einigen Wochen gekauft, weil ich mir eingebildet habe ich brauche jetzt eine richtig gute Zahnbürste. Sie ist wirklich super und ich bin sehr zufrieden damit, nur leider ist das Material sehr anfällig und ich hatte nach nur kurzer Zeit Kratzer und schwarze Streifen auf der weißen Zahnbürste. Gott sei Dank ist es nur eine Zahnbürste, somit eigentlich halb so wild. Super finde ich, dass die „Transportbox“ auch gleich als Ladestation genutzt werden kann und das ist natürlich unheimlich praktisch, wenn man verreist. Dass ich die Zahnbürste natürlich verwendet habe auf meiner Reise brauche ich euch glaub ich nicht zu erzählen.

Cetron Reinigung für die Zahnspange: Ich glaube hierzu gibt es nicht so viel zu sagen. Mit diesem Mittel reinige ich meine Invisalign-Schienen und auch das war in Verwendung. Empfehlen kann ich das Reinigungspulver auf jeden Fall, leider ist es jedoch nicht ganz billig und nicht in jeder Apotheke erhältlich.

Mentadent White Now Gold ZahnpastaIch bin ein kleines Werbeopfer, denn wenn wo oben steht „wissenschaftlich bewiesener Sofort Weißeffekt“, dann muss ich das Produkt natürlich sofort kaufen. Wenn ich ganz ehrlich bin kann ich nicht wirklich sagen ob meine Zähne weißer werden, weil sie das eigentlich schon sind, aber ich mag die Zahnpasta sehr gerne. Dank der blauen Farbe sieht man beim Ausspülen Sofort ob man noch Rückstände im Mund hat und das finde ich sehr gut, denn sonst würde ich nur schnell einmal den Mund ausspülen und fertig. Seit ich die Zahnpasta von mentadent verwende, bin ich da ein bisschen genauer.

Zahnspangen Aufbewahrungsdöschen: Auch hierzu kann ich euch nicht großartig viel erzählen. In diesem Döschen bewahre ich meine Zahnspange während dem Essen auf. Da ich aber ein Vergissmeinnicht bin, musste ich die Schienen auch oft in der Serviette verstecken. In der Früh beim Frühstück habe ich die Zahnspange dann einfach schon am Zimmer im Reinigungspulver gelassen. Vielleicht sollte ich mir noch ein paar Behälter zulegen, damit ich in jeder Tasche eines habe. Ich hoffe irgendwann vergesse ich nicht mehr darauf und ich nehme es automatisch mit.

Oral B Zahnseide: Früher war ich sehr faul was die Benutzung von Zahnseide angeht und ich musste mich immer dazu zwingen. Seit ich meine Schienen habe, bin ich da aber sehr brav und jeden Abend vorm Schlafengehen kommt die Zahnseide zum Einsatz. Das Satin Tape von Oral B verwende ich besonders gerne, weil es breiter und man besser in die Zwischenräume kommt, bzw. es auch gründlicher ist.

Zwischenraumbürstchen: Zusätzlich habe ich mir noch ein Zwischenraum-Bürstchen zugelegt, ich glaube es war auch von Oral B. Ich habe es gleich am ersten Tag in Spanien zerstört und daher weiß ich das leider nicht mehr so genau. Somit wurde dieses Produkt nicht verwendet. Gott sei Dank braucht dieses Teil nicht so viel Platz und somit war es halb so wild.

berries&passion_beautyaufreisen3

Pflege & Co

Früher habe ich mir eigentlich nie viele Gedanken gemacht was für Kosmetikprodukte ich mitnehme. Eine Gesichtscreme, ein bisschen Make-Up und vielleicht noch ein Abschminkmittel – Mehr hatte ich eigentlich nie dabei und bin immer sehr leicht verreist. Mit dem Alter ändert sich das aber und mittlerweile achte ich schon darauf, dass ich alles dabei habe was ich für die tägliche Pflege brauche.

Philips VisaPure Reinihungsbürste: Diese Reinigungsbürste habe ich im letzten Jahr zugeschickt bekommen und wir zwei haben unsere Up’s & Down’s. Ich verwende sie unheimlich gerne und ich bin wirklich begeistert von diesem Gerät, nur wenn sie dann mal leer ist, steht sie auch mal ein paar Wochen einfach so herum, weil Madame zu faul ist, das Ladegerät anzustecken. Seit einigen Monaten bin ich aber wieder sehr brav und verwende sie immer abends vor dem Schlafengehen. Jetzt wo ich sowieso ein bisschen länger im Bad brauche, kann ich mir auch die 2 Minuten zusätzlich nehmen und mein Gesicht ordentlich reinigen. Auch im Urlaub habe ich die Reinigungsbürste täglich verwendet und bin echt stolz auf mich, denn besonders im Urlaub bin ich so richtig faul.

Reinigungsgel Luxus Lashes & Wattepads: Da ich mir für meinen Urlaub wieder falsche Wimpern bei Luxus Lashes machen hab lassen, habe ich mir dieses Mal auch ein Reinigungsgel, dass auch gleich ein Make-Up Entferner ist zugelegt. Bei falschen Wimpern muss man ja immer aufpassen, dass die Produkte kein Öl enthalten und da ich bei so teuren Wimpern auf Nummer sicher gehen wollte habe ich mir gleich ein Produkt direkt bei Luxus Lashes gekauft und es hat seinen Job getan und mein Gesicht gereinigt. Viel mehr gibt es dazu auch nicht zu sagen. Auch dieses Produkt war täglich im Einsatz, da ich es in Kombination mit der Bürste verwendet habe.

Biotherm Aquasource EverplumSeit einiger Zeit verwende ich diese Gesichtscreme und bin hin und weg. Es zahlt sich schon aus hin und wieder mal neue Produkte und Marken auszuprobieren. Ich bin ein großer Fan der leichten Textur und irgendwie habe ich das Gefühl, dass die Creme auch leicht kühlt – Für den Sommer also wirklich perfekt. Da ich morgens meistens gleich Sonnencreme aufgetragen habe, kam die Creme nur am Abend zum Einsatz, da aber dafür dann gründlich. Leider ist sie schon fast leer, aber das ist auf jeden Fall ein Produkt das ich nachkaufen werde und ich werde immer mehr zum Biotherm Fan.

Biotherm Aquasource NightspaDiese kleine Probe habe ich mitgenommen, da ich von der Tagescreme so begeistert war. Da ich aber die Everplump immer nur am Abend aufgetragen habe, ist dieses Produkt in Vergessenheit geraten und ich muss ganz ehrlich gestehen, ich habe es kein einziges Mal verwendet. Somit kann ich euch leider nicht erzählen wie dieses Produkt ist, aber ich werde es bestimmt bald ausprobieren.

Bepanthen: Diese Creme habe ich normalerweise eigentlich nicht dabei, aber da ich ja ein relativ neues Tattoo habe und das noch ordentlich eingecremt werden muss, durfte die Bepanthen auch mit. Die liebe Denise hat mich Gott sei Dank immer brav erinnert und so wurde auch dieses Produkt regelmässig verwendet.

Borotalco Deo: Ich glaube ich muss euch nicht erzählen, dass in warmen Ländern oder eigentlich allgemein immer und überall nichts ohne Deo geht und dieses Produkt im Dauereinsatz war. Ich verwende seit einiger Zeit eigentlich nur noch die Deos von Borotalco und bin super zufrieden damit. Sie sind nicht nur relativ verlässlich sondern riechen auch unheimlich gut – Ich liebe den pudrigen Geruch einfach so sehr.

Gillette Rasierer: Ja und Last But not Least darf natürlich auch ein Rasierer nicht fehlen. Mein kleiner Begleiter von Gillette ist immer dabei und ich glaube auch hier muss ich euch nicht erzählen, dass dieses Produkt in Verwendung war.

berries&passion_beautyaufreisen8

Für die Haare

Weiter geht es mit den Haaren und ja hier packe ich immer und immer wieder zu viele Produkte ein. Ich weiß nicht wie ich immer auf die Idee komme, dass ich mir die Haare im Urlaub am Meer stylen werde. Meine Haare sind ja zum Glück von Natur aus leicht gewellt und da muss man eigentlich gar nicht so viel machen – vor allem eben am Meer. Da erledigt die salzige Luft alles von Alleine.

Bumble & Bumble Dont Blow it (H)air Styler: Ich beginne vielleicht gleich mit einem Produkt, das wirklich täglich im Einsatz war und  das ist wirklich eines von wenigen. Doch ohne diesem Produkt würde ich nirgends mehr hinfahren, denn es ist wirklich weltklasse. Es zaubert leichte Beachwaves und das ganz ohne Hitze. Wenn man natürlich schon Naturwellen hat wie ich, ist der Effekt noch größer und dieses Produkt von Bumble & Bumble unterstützt meine Wellen noch mehr und ich habe keine Arbeit mehr. Jetzt könnt ihr euch sicher vorstellen, wieso ich die anderen Produkte kaum verwendet habe.

KMS California Moist Repair: Zuhause verwende ich dieses Produkt von KMS California jedes Mal bevor ich meine Haare glätte oder föhne, denn es schützt meine Haare und lässt sie danach trotzdem noch glänzen. Tja auf dieser Reise, habe ich es glaub ich ein einziges Mal, wenn überhaupt verwendet und das nächste Mal darf es getrost dort bleiben wo ich es regelmässig verwende – zuhause in meinem Badezimmer.

KMS Free Shape Haarspray: Ich liebe diesen Haarspray, da er nicht nur die perfekte Größe zum Verreisen hat, sondern er ist auch gleichzeitig ein Hitzeschutz. Super praktisch wenn Lockenstab oder Glätteisen im Einsatz sind. Ich habe den Spray sogar ab und zu in Spanien verwendet, um meinen Wellen noch ein bisschen Pep zu verleihen. Wirklich vermisst hätte ich den Spray aber nicht, wenn er nicht dabei gewesen wäre.

Ebelin Bürste: Es gibt so Produkte, da gibt es gar nicht so viel zu erzählen. Diese Bürste von Ebelin, war natürlich im Einsatz und ist mein treuer Begleiter. Auch wenn ich ein Fan von Messy Beach Waves bin, ab und zu sollte ich meine Knoten in den Haaren lösen, denn sonst endet das noch böse. Sie ist günstig, klein und tut ihren Job – Das ist alles was ich hierzu sagen kann.

GHD Glätteisen: Auf jeder Reise muss das Glätteisen mit, immer. Verwendet wird es aber nur in den seltensten Fällen, kennt das jemand? Jedes Mal packe ich es wieder in den Koffer und denke mir, ich könnte es ja auch zum glätten meiner Falten auf der Kleidung verwenden. Tja falsch gedacht auch dieses Mal hätte es ruhig zuhause bleiben können. Ich habe es zwar gegen Ende einmal verwendet, aber wirklich gebraucht habe ich es nicht.

Bigood Haaröl: Ich mag die Produkte von der Bipa Eigenmarke unheimlich gerne und dieses Öl verwende ich regelmässig gegen meine trockenen Spitzen. Durch meine hellen Hoighlights, trocknen meine Haare sehr schnell aus und wirken sofort spröde. Deshalb gebe ich mir täglich ein kleines bisschen Haaröl hinein. Es pflegt das Haar wunderschön und sie glänzen gleich wieder. Doch auch auf dieses Produkt habe ich in Spanien zur Gänze vergessen. Ich weiß nicht wieso, aber im Urlaub verbringe ich nur wenig Zeit im Bad. Auch dieses Produkt wird das nächste Mal zuhause bleiben, denn dort ist es einfach besser aufgehoben.

Invisibobble Haargummi: Diese Haargummis, die ich mir mal bei Douglas bestellt habe, sind auch die meiste Zeit in meinem Toilette Täschchen geblieben. Viele von euch werden sich jetzt denken, Was, wie geht das? Doch ich greife vor allem im Urlaub dann doch lieber zu den Haargummis von H&M, da sie meine Haare einfach besser zusammenhalten und ich mich nicht so ärgern muss, wenn ich mal eines verliere.

berries&passion_beautyaufreisen6

Für die Sonne

Auch hier habe ich früher eigentlich nicht viel mitgenommen. Ich bekomme sowieso keinen Sonnenbrand habe ich mir immer gesagt. Doch wie schon erwähnt, mit dem Alter wird man klüger und achtet mehr auf die Haut (und auch die Haare) als früher. Diese Produkte würde ich wahrscheinlich fast alle wieder so mitnehmen, denn wenn man ans Meer fährt ist der Schutz vor der Sonne einfach unheimlich wichtig.

Biotherm Fluide Sol: Diese relativ neue Sonnencreme von Biotherm kann ich euch nur wärmstens empfehlen. Schon nach dem ersten Mal auftragen wusste ich, ich will keine andere mehr haben. Sie ist unglaublich leicht und zieht schnell ein, hat einen traumhaften Geruch und das beste, man kann sie sowohl auf trockener als auch auf nasser Haut verwenden. Perfekt für jemanden wie mich der am liebsten andauernd im Wasser ist und nie lange warten will.

Wonder Mud Maske: Dieses Produkt hat sich auf das falsche Foto geschlichen und gehört natürlich zur Pflege. Die Wonder Mud Maske von Biotherm verwende ich auch schon seit einiger Zeit und habe mir gedacht, wieso nicht eine kleine Probe mitnehmen in den Urlaub, vielleicht finde ich ja die Zeit um mir ein bisschen was gutes zu tun. Tja Fehlanzeige, natürlich habe ich mir in Spanien kein einziges Mal eine Maske gemacht. Obwohl ich dieses Produkt wirklich empfehlen kann. Es zaubert unheinmlich weiche haut und spendet ihr zusätzlich noch genügend Feuchtigkeit. Also für zuhause auf jeden Fall eine super Maske, für den Urlaub dann doch eher nichts,

Goldwell Dualsense Sun Reflects Haarspray: Auch die Haare müssen von der Sonne geschützt werden und dieser Haarspray hat mich schon letztes Jahr in Griechenland total umgehauen und Gott sei Dank hatte ich noch eine zweite Größe zuhause und so durfte dieser Sonnenschutz auf nach Spanien mit. Ich habe den Spray zwar nicht jeden Tag verwendet, aber immer wenn ich daran gedacht habe, wurde er auf die Haare gesprüht. Ich sollte mir diesen Sun Spray, für die nächste Reise vielleicht in Originalgröße zulegen, denn nach einer Woche ist der Spray doch immer leer.

Goldwell Dualsense Sun Reflects Shampoo: auch das Shampoo aus der selben Linie hatte ich letztes Jahr in Griechenland mit und da es die Haare so gut pflegt braucht man danach nicht einmal eine Pflege. Vor allem bei Shampoos packe ich lieber Reisegrößen ein, denn so spart man Platz und auch ein paar Kilo, die dann für andere Dinge genutzt werden können. Duschgel nehme ich übrigens nie mit, das gibt es ja doch immer im Hotel und da bin ich nicht so wählerisch.

GArnier Ambre Solaire Sonnenöl: Ich liebe die Sonne und ich liebe es mich zu bräunen. Nach ein paar Tagen steige ich gerne von Sonnencreme auf Sonnenöl um. Wenn man nur eine Woche unterwegs ist muss man doch alles rausholen.NAtürlich achte ich auch darauf, dass mein Öl einen Sonnenschutz hat, denn ein bisschen aufpassen muss man da schon. Das Öl von Garnier mag ich aus diesem Grund sehr gerne, denn es hat Faktor 20, riecht gut und tut seinen Job. Dieses Mal war es nur einmal im Einsatz, weil wir irgendwie gar nicht so viel in der Sonne gelegen sind. Trotzdem darf es das nächste Mal auf jeden Fall wieder mit.

Lancaster After Sun: Auch nach dem Sonnen muss man auf seine Haut achten und ich bin ja so ein Mensch der zu 90& die After Sun zuhause lässt. Dieses Mal habe ich sogar daran gedacht und eine eingesteckt. Ich habe mich zwar nicht täglich damit eingecremt so wie es sich eigentlich gehört, aber die After Sun war öfters als manch anderes Produkt im Einsatz. Dieses Produkt von Lancaster, kann ich euch auch sehr empfehlen, denn die Textur ist sehr angenehm, kühlend und zieht trotzdem schnell ein. Auch beim nächsten Mal muss sie mit, denn ohne After Sun sollte man nicht ans Meer fliegen.

berries&passion_beautyaufreisen2

Make-Up

Hier nehme ich grundsätzlich immer zu viel mit, obwohl ich mir vornehme weniger einzustecken. Schlussendlich landet dann doch mehr als gedacht im Schmink-Täschchen. Ich möchte hier auch gar nicht näher auf die einzelnen Produkte eingehen. Es handelt sich hier ausschließlich um Dinge die ich zuhause regelmässig verwende und vor allem gerne verwende. Viele davon waren aber kaum bis gar nicht im Einsatz, denn im Urlaub wird meistens auf viel Make-Up verzichtet. Jeden Tag habe ich lediglich meine Produkte für die Augenbrauen (also Puder & Gel) , mein Augenbrauen Serum und mein Concealer verwendet.  Die Kyle Lipkits wurden auch ein paar Mal getragen, aber die hatte ich auch erst zwei Tage. Die Lidschattenpalette kam sogar ein einziges Mal zum Einsatz. Jede zweiten Tag mal ein bisschen Bronzer und ein bisschen Highlighter, das wars. Alles andere hat mein Make-Up Täschchen nicht einmal verlassen. Dank Kunstwimpern konnte die Wimperntusche komplett zuhause bleiben und man sieht sofort frischer aus und benötigt eigentlich nicht viel. Vor allem wenn man den ganzen Tag am Meer oder in der Stadt verbringt.

Mac Prep & Prime für die Lippen
Clinique Cherry Pop
M2 Augenbrauen Serum
Bobbi Brownsunkissed Lidschattenpallette
Mac Bruin Lidschatten für die Aufgebrauen
MAC Augebrauengel
Urban Decay Bronzer
Mac  Viva Glam 2
Smashbox Halo Highlighting Wand
Kylie Lipkits Candy K. & Dolce K.
Bobbi Brown Lippenbalm
Calvin Klein CK2 Parfum
Bürstchen für die Wimpern

berries&passion_beautyaufreisen7

berries&passion_beautyaufreisen5

Ich war richtig überrascht wieviel ich immer mitnehme, wenn ich verreise und bei der nächsten Reise ist einer klar, mindestens 1 Drittel bleibt zuhause. Mal schauen ob das dann auch wirklich klappt, man wird es sehen.

Was darf bei euch an Beauty Produkten im Urlaub auf keinen Fall fehlen?

4 Kommentare

  1. 14/07/2016 / 4:54 PM

    Ich bin die totale Minimalistin, wenn’s ums Koffer packen geht und das inkludiert auch sämtliche Beautyprodukte. Elektrische Geräte nehme ich nie mit, weil die doch ins Gewicht gehen, vor allem finde ich es nicht tragisch mal eine Woche lang eine normale Handzahnbürste zu verwenden. Bei Pflegeprodukten lege ich mir vorausschauend schon jene zur Seite, von denen ich weiß, dass der Inhalt ziemlich genau für die Zeit der Reise ausreichen wird, damit ich keine schweren vollen Flaschen etc schleppen muss. Letztens hatte ich auf einem Städtetrip gar keine Duschbad/Shampoo Flaschen dabei und einfach die im Hotel bereitgestellten verwendet (dazu muss ich aber sagen, ich kannte das Hotel und die Produkte bereits). Vielleicht helfen dir meine Reise-pack-gewohnheiten ja ein wenig! ;-)

  2. 14/07/2016 / 7:49 PM

    Im Packen bin ich zum Glück sehr gut – das habe ich wohl gelernt, als ich meine ganze Kindheit über jede Schulferien zu meinem Vater für mehrere Wochen gefahren bin…
    Es fällt mir also recht leicht, nur noch das mitzunehmen, was ich wirklich brauchen kann. Und Kosmetik brauche ich eigentlich im Alltag nie – daher nehme ich auch meist nur ein Mini-2in1-Duschgel, Zahnpasta, Zahnbürste, meine Pille, einen Kam, Nagelfeile und -schere und Deo in meiner Kulturtasche mit. Den Rasierer spare ich mir, da ich meine Beine einfach direkt vor dem Urlaub epiliere und somit meine Ruhe habe, da ich nie längere Zeit weg bin (kein Geld und keine Zeit ;)).
    Achja, jetzt wo ich es lese, Sonnencreme habe ich auch fast immer im Gepäck, da ich eher empfindlich bin und immer große Angst um meine Haut habe. Meine Haare kommen aber das ganze Jahr über nie an Sonnenschutz/-pflege… und sowas wie Sonnenöl oder ähnliches nutze ich einfach nicht. Entweder Sonnencreme oder gar nichts auf der Haut.

    Bei dem ganzen Zeug, dass du da mitgenommen hast, frage ich mich echt, welche Größe deine Toiletten-Tasche hat ;) Aber du hast ja jetzt selbst gemerkt, was getrost zu Hause bleiben kann… also ist dein Koffer nächstes Mal sicher 3 Kilo leichter (Dann passen auf dem Rückweg auch mehr Souvenirs rein ;)).

    Liebe Grüße

  3. Sandra Slusna
    14/07/2016 / 8:28 PM

    Ohhhhh, wirklich toller Post mit wirklich toller Tipps! Kosmetik auf Reisen ist nicht immer so einfach, denn man ist auch total faul irgendwas zu mache! Es faellt mir eigentlich total leicht, nur das mitzunehmen, was ich wirklich brauche, vor allem, auch wenn es ungesund ist, cih weiss, ich creme mich nie ein, ich bin naemlich schon seit meiner Kindheit soo auf dei Sonne gewohnt, dass ich nie Sonnenbrand kriege, sondern immer total schoen braun werde! :D
    Mit liebsten Gruessen
    Sandra von http://www.shineoffashion.com/
    https://www.instagram.com/sandraslusna/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.