hipotel barrosa palace

Ihr werdet es nicht glauben, aber ich habe immer noch einen ganzen Haufen an Fotos aus Spanien für euch.Weiter geht es mit einem Bericht vom unserem Aufenthalt im Hipotel Barrosa Palace in dem wir die letzten Tage unserer Reise verbracht haben. Hier habe ich mich besonders wohl gefühlt und deshalb möchte ich euch noch ein bisschen etwas von unserem Aufenthalt erzählen. Ich bin normalerweise nicht so ein Fan von großen Hotelanlagen, denn im Urlaub habe ich gerne meine Ruhe und das ist in vielen Club-Hotels dann doch nicht so der Fall. Da die Anlage aber riesengroß ist und wir auch noch kurz vor der Hauptsaison dort waren, hat sich alles sehr schön verteilt und man hatte nicht das Gefühl, dass zu viele Menschen auf einem Fleck sind. Das Hipotel Barrosa liegt in Novo Sancti Petri direkt am Strand und eignet sich perfekt für ein paar entspannte Tage.

 

berries&passion_Barrossa-Palace1

berries&passion_Barrossa-Palace28

berries&passion_Barrossa-Palace23

Schon der Empfang war sehr angenehm und so konnten wir mit einem Glas Sekt in der großen Lobby entspannen und erst einmal ankommen , bevor wir unsere Zimmer bezogen. Für die letzten 2 Tage haben wir wieder 2 Doppelzimmer bekommen und Denise und ich hatten sogar das Glück, und durften in einer Junior Suite einchecken. Das Zimmer war wirklich riesig und wir hatten sogar eine großen Balkon mit Blick auf den Pool und das Meer. Man merkt zwar, dass das Hotel schon einige Jahre auf dem Buckel hat, aber es wirkt trotzdem sehr gepflegt und alles ist in einem guten Zustand. Die Anlage ist riesengroß und wir haben uns nicht nur einmal verlaufen, weil es doch etwas verwinkelt ist, doch nach kurzer Zeit konnten wir uns dann doch halbwegs orientieren. Der Poolbereich ist überschaubar, aber es sind genügend Liegen für alle da. Bei uns waren zwar ein paar Kinder da, aber es war trotzdem sehr ruhig und man konnte sich auch richtig entspannen. Da wir aber viel unterwegs waren, haben wir leider gar nicht so viel Zeit in der Anlage verbracht. Doch ein paar Pool bzw. Strandstunden mussten einfach drinnen sein. Der Strand ist über einen Steg erreichbar und wirklich riesengroß und wunderschön. Es gibt auch wunderschöne Doppelliegen, die gegen einen Aufpreis für den Tag gemietet werden können. Außerdem gibt es ein unglaublich nettes Restaurant am Strand, wo man untertags kleine Snacks und natürlich auch Kaffee bekommt. Wir haben einen Nachmittag mit Tapas und Sangria dort verbracht und es war ein ganz tolles Ambiente. Leckeres Essen, das Meer, wunderschönes Essen, Chill-out Musik und eine gute Gesellschaft, was will man mehr.

Auch das Essen im Hotel war wirklich sehr gut und ich kann jedem nur empfehlen einen Tisch im Restaurant am Strand zu reservieren. Den letzten Abend haben wir dort mit gutem Essen und ein paar Cocktails ausklingen lassen und es war einfach nur toll. Das Personal war sehr freundlich, das Essen (a la Carte) ausgezeichnet und vom Ausblick aufs Meer ganz zu schweigen. Im anderen Restaurant haben wir außer in der Früh aber nicht gegessen, deshalb kann ich dazu auch wenig sagen. Soweit ich weiß gibt es im Haupthotel Buffet Essen, wenn man Halbpension  bucht.
Das Frühstücksbuffet war richtig lecker und so groß, dass man gar nicht alles ausprobieren konnte. Frisches Obst, Serrano Schinken, Waffeln, pochierte Eier, ein großes Kuchenbuffet und sogar Meeresfrüchte gab es. Ich bin eigentlich auch nicht so der größter Fan von Buffet Essen, aber bei diesem Buffet habe sogar ich geschaut und ich muss sagen, es war alles richtig lecker und immer frisch.

Das Hotel hat auch einen eigenen Spa-Bereich, den man zu bestimmten Zeiten (am Vormittag und am Nachmittag 2 Stunden) kostenlos nutzen konnte. Wenn man zu einem anderen Zeitpunkt im Spa Bereich entspannen möchte, ist diese Extra zu bezahlen. Da wir nicht so viel Zeit hatten und die paar Stunden dann doch lieber am Pool bzw. Strand gelegen sind, haben wir diesen Bereich gar nicht genutzt. Ich persönlich finde aber bei einem 5 Stern Hotel sollte dieses Angebot eigentlich rund um die Uhr dabei sein.

Wir haben den Aufenthalt auf jeden Fall sehr genossen und uns wirklich wohl gefühlt im Hipotel Barrosa Palace. Wie gesagt waren wir Ende Juni in der Nebensaison dort und da war es von der Belegung der angenehmen und entspannt. Wie es in der Hauptsaion aussieht, kann ich hier leider nicht beurteilen. Da die Anlage sehr groß ist wird sich das auch in den gut gebuchten Monaten sicher sehr gut verteilen.

berries&passion_Barrossa-Palace27

berries&passion_Barrossa-Palace21

berries&passion_Barrossa-Palace20

berries&passion_Barrossa-Palace26

berries&passion_Barrossa-Palace24

berries&passion_Barrossa-Palace16

berries&passion_Barrossa-Palace25

berries&passion_Barrossa-Palace15

berries&passion_Barrossa-Palace11

berries&passion_Barrossa-Palace14

berries&passion_Barrossa-Palace7

berries&passion_Barrossa-Palace5

berries&passion_Barrossa-Palace6

berries&passion_Barrossa-Palace2

berries&passion_Barrossa-Palace3

berries&passion_Barrossa-Palace10

berries&passion_Barrossa-Palace8

berries&passion_Barrossa-Palace13

berries&passion_Barrossa-Palace12berries&passion_Barrossa-Palace9

berries&passion_Barrossa-Palace4

Blogger Reise – Danke an TUI Österreich für den schönen Aufenthalt

9 Kommentare

  1. 29/08/2016 / 11:59 AM

    Ohhh, deine Urlaubsfotos sehen super schön aus! Besonders die Himmelbetten am Strand sind ja ein Traum. :-)
    Ich bin eigentlich auch kein Freund von großen Hotelanlagen. Aber wenn es sich verteilt hat, perfekt!
    Liebste Grüße aus Hamburg,
    Sarah
    http://www.55flavours.com

  2. 29/08/2016 / 12:02 PM

    Oh wow das sieht ja schön aus! Habs damals schon ein bisschen auf Snapchat mitverfolgt – deine Fotos machen aber gleich noch Lust auf mehr.. Schade, dass mein nächster Urlaub noch sooo weit weg ist!

    Alles Liebe, Katii

  3. 29/08/2016 / 12:30 PM

    Was für tolle Urlaubsbilder, ich würde am liebsten auch schon wieder in den Flieger steigen… Hach.

    Liebe Grüsse
    Sylvia
    http://www.mirrorarts.at/ Photography/Lifestyle/Travel

  4. 29/08/2016 / 1:30 PM

    ich kann mir gut vorstellen, dass du noch Unmengen an Fotos von deiner Reise hast liebe Nina – als Blogger sind Fotos ja eine wichtige Grundlage ;)
    ich finde die Anlage sehr schön und v.a. auch sehr natürlich gehalten, sie wirkt nicht so wie typische Hotelanlagen. auch das Interieur ist sehr ansprechend, schick aber auch gemütlich. ein guter Tipps wenn man dort eine Bleibe sucht :)

    ❤ Tina
    https://liebewasist.wordpress.com/
    https://www.instagram.com/liebewasist/

  5. 30/08/2016 / 9:37 AM

    Ein wirklich toller Beitrag mit wunderschönen Bildern!
    Klingt so als hättet ihr einen richtig schönen Aufenthalt gehabt! :)

    Liebste Grüße
    Bianca
    http://www.herzmelodie.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.