Active summer with eos

Werbung:  In Zusammenarbeit mit eos

Auch wenn ich ein absolutes Sommerkind bin, muss ich gestehen, dass es mir in der warmen Jahreszeit doch nicht immer so leicht fällt mich zum Sport zu motivieren. Ich bewege mich zwar unheimlich gerne, doch wenn es dann draußen 30 Grad Plus hat, werde auch ich zum Faultier und möchte mich am liebsten gar nicht mehr rühren. Da ich aber ziemlich anstrengend werden kann, wenn ich unausgelastet bin, geht es für mich trotzdem regelmässig zum Sport und mittlerweile habe ich auch ein paar gute Wege gefunden um mich trotz  Sonne und Hitze zu motivieren. Anlässlich des Produkt Launch von eos Active habe ich mir gedacht, ich teile mal wieder ein paar Gedanken zum Thema Sport mit euch und verrate euch meine Motivationstipps für den Sommer und was für Sportarten in der warmen Jahreszeit auf meiner Tagesordnung stehen.

Doch bevor ich euch mehr zum Thema Motivation verrate, möchte ich euch natürlich auch die neuen eos Active Produkte nicht vorenthalten. Auch die Lippen müssen im Sommer nicht nur gepflegt sondern auch vor der Sonne geschützt werden. Ja und meistens vergisst man vor allem beim Sport im Freien auf sowas. Ich habe die zwei neuen Sorten Lemon Twist und Fresh Grapefruit vor kurzem zugeschickt bekommen und natürlich gleich ausgetestet. Da ich ein großer eos Fan und schon einige Sweet Mint Lipbalms aufgebraucht habe, war ich natürlich auch auf die neuen Sorten total gespannt. Egal ob beim Schwimmen, Yoga, Laufen oder einem einfachen Spaziergang, die neue eos Active Linie soll die Lippen auch während dem Sport mit Feuchtigkeit versorgen. Die fruchtige Lippenpflege, riecht nicht nur zum anbeißen gut und weißt Wasser und Schweiß ab, sondern bieten auch Lichtschutzfaktor (15LSF & 30LSF) – Lemon Twist und Fresh Grapefruit sind somit der perfekte Begleiter für das nächste Outdoor Training.

Mein persönlicher Favorit ist ja Lemon Twist, denn irgendwie erinnert mich der Geruch an ein leckeres Zitronen-Sorbet und so etwas esse ich im Sommer unheimlich gern – einfach total erfrischend. Wer hat sowas nicht gerne auf den Lippen

Wie motiviere ich mich im Sommer zum sporteln? 

Ja die Sache mit der Motivation, das ist immer so eine Sache. An manchen Tagen ist es unheimlich einfach und an anderen schafft man es gerade mal aus dem Bett und von Sport ist da dann natürlich erst gar keine Rede. Wie schon erwähnt fällt es mir lustigerweise im Sommer viel schwerer mich zu motivieren, was bestimmt mit den Temperaturen zusammenhängt. Ich habe aber gemerkt, wenn ich tagsüber viel Wasser zu mir nehme und mein Kreislauf somit stabil ist, dann fällt es  mir auch leichter mich sportlich zu betätigen. Deshalb zwinge ich mich gleich nach dem Aufstehen zu einem großen Glas Wasser.
Außerdem versuche ich mir wirklich feste Termine einzutragen, damit ich dann auch wirklich nicht dran vorbeikomme. Ich habe sogar meinen eigenen Sportkalender am Handy und so sind die Zeiten auch wirklich geblockt und ich finde nicht immer ausreden. Am besten ist es natürlich wenn ich mich für irgendwelche Kurse anmelde, denn dann führt sowieso kein Weg daran vorbei.
Ich war eigentlich immer ein Mensch der gerne in der Früh trainiert, aber seit einigen Wochen/Monaten powere ich mich eigentlich lieber Abends aus. Ich weiß nicht woran das liegt, aber ich versuche auf meinem Körper zu hören und die Zeit zu wählen die sich am besten für mich anfühlt. Das selbe gilt auch für die Art des Sports ich höre auf mich und meinen Körper und mach das was mir gerade tut gut, bzw. auf das ich Lust habe. Es ist das schlechteste sich zum Beispiel zum Laufen zu zwingen, wenn man gar keinen Spaß daran hat, denn so kann erst gar keine Motivation aufkommen.
Ja und Last but not Least macht natürlich ein Workout Buddy unheimlich viel aus. Deshalb bin ich froh, dass ich ein paar sportliche Freunde haben die mich motivieren oder auch mal zu einem Workout begleiten, das macht unheimlich viel aus und zu zweit mach der Sport gleich noch viel mehr Spaß.

Sport im Sommer – meine Tipps

  • Adidas Runbase Vienna – Hier finden nicht nur Lauftreffs, sondern auch regelmässig coole Workouts statt.
  • Laufen in Schönbrunn oder im Prater  – Hier kann man wenigsten ein bisschen vor der Hitze fliehen.
  • Fitnessbrunch – Dieses coole Event findet alle paar Wochen in Wien statt und verbinden Sport und Essen. Meiner Meinung nach gibt es keine bessere Kombination.
  • Längen schwimmen gehen – Hier bietet sich z.B das Badeschiff oder das Schönbrunner Bad sehr gut an. So bewegt man sich und wird auch gleich ein bisschen braun.
  • Morgenyoga – entweder zuhause oder im Studio. Ich finde manchmal gibt es nichts besseres als Yoga um in den Tag zu starten.
  • Ab ins Studio – ja und wenn das alles gar nichts hilft, weil es zu heiß dann ab ins klimatisierte Studio – Bei mir gehts dann immer zum Supercycle, was denn sonst

Fotos: Sophiehearts.com

3 Kommentare

  1. 06/07/2017 / 12:57 PM

    ich kann dir nur absolut recht geben liebe Nina, bei 30 Grad im Sommer wird selbst der liebste Sport zur Qual! da muss dann am besten die richtige Tageszeit und Schattenplätze aussuchen um trotzdem aktiv zu bleiben :)

    ❤ Tina

  2. 06/07/2017 / 1:34 PM

    Du hast absolut recht! Ich bin sehr froh eine Freundin zu haben, mit der ich regelmäßig ins Fitnessstudio gehe ( und dann am Wochenende zu Belohnung frühstücken ;-) ) Alleine ist es wirklich schwer sich zu motivieren.

    Liebe Grüße
    Celine

  3. katy fox
    07/07/2017 / 11:48 AM

    oh ja wie du sagst im sommer ist sport oft nicht so leicht – ich habe mir jz vorgenommen jeden tag eine kleine runde im unseren see (der genau vor dem garten liegt) eine runde zu schwimmen – damit wird man munter u man tut der figur auch was ganz gutes :)
    glg katy

    http://www.lakatyfox.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.