Werbung: In Zusammenarbeit mit World Class

Schon vor einigen Wochen durfte ich bei der World Class Austria Competition in der Jury sitzen, mich durch Cocktails testen und diese dann auch bewerten – es gibt schlechteres, richtig? Auch wenn ich nicht wirklich viel Ahnung hatte von der Welt der Bartender, war es wirklich interessant mal bei einem etwas anderem Event dabei zu sein.

Die Diageo World Class wird als der wichtigsten Cocktail-Wettbewerb der Welt angesehen und sieben der besten Barkeeper Österreichs haben auch dieses Jahr wieder um den Sieg gekämpft um Österreich beim World Class Global Finale in Mexiko zu vertreten. Ja und die liebe Nina war mitten drinnen und hatte anfangs überhaupt keine Ahnung was denn hier nun genau geschieht. An 2 Tagen mussten die Teilnehmer unterschiedliche Challenges bestreiten und ihr bestes geben und ich durfte bei der Zero-Waste-Challenge in der Jury sitzen und die Bartender bzw. deren Cocktails bewerten. Die Aufgabe war es einen guten Drink zu mixen und dabei so wenig Abfall wie möglich zu produzieren. Die Teilnehmer musste nicht nur ihren Cocktail vorstellen, sondern auch erklären wie sie die Abfälle wieder verwerten bzw. wieso sie was gewählt haben. Manche haben es besser umgesetzt als die anderen und ich muss sagen, es hat echt viel Spaß gemacht, den Bartendern zuzusehen und natürlich auch die Cocktails zu verkosten. Nicht nur der Geschmack und das Thema Zero Waste wurden bewertet, sondern auch das Auftreten und die Kreativität waren ausschlaggebend.

Am Abend wurden in der Bar Eden dann die 3 Finalisten gekürt, die nochmals gegeneinander antreten mussten. Schlussendlich hat sich Marcus Philipp von der Albertina Passage durchgesetzt und den Sieg nachhause geholt.
Es war wirklich spannend mal in diese Welt einzutauchen und neue Leute kennenzulernen. Es ist wirklich unglaublich interessant zu sehen wie ein neuer Drink entsteht und ich finde es toll wenn ein Cocktail auch so seine eigene Geschichte hat.

Da mir der Cocktail von Isabella Lombardo, die es auch ins Finale geschafft hat unheimlich gut geschmeckt hat, habe ich mir gedacht ich treffe mich nochmal mit ihr und frage sie nach dem Rezept. Meiner Meinung nach ist ihr Cocktail #fromviennawithlove, den sie für die Zero Waste Challenge kreiert hat der perfekte Sommerdrink – Gin, ein bisschen Gurke, Ingwer, was braucht man mehr. 

#FROMVIENNAWITHLOVE REZEPT 

Zutaten:

– 5cl Tanqueray Gin
–  4cl frischer Gurkensaft
– 2 cl frischer  Ingwersaft
– 2cl Agavendicksaft
– Eiswürfel
– gefriergetrockneten Himbeeren – z.B. von Nussy
– 1/2 Limette

Zubereitung:

– Die Gurke und den Ingwer in den Entsafter geben
– Die gefriergetrockneten Himbeeren zerstampfen.
– Den Rand des Glases mit der Limette befeuchten und dann den Rand in die zerstampften Himbeeren tunken.
– Gin, Gurken-  Agaven- und Ingwersaft, in einen Shaker geben, mit Eis füllen und gut shaken.
– Mit einem Strainer den Drink in das Glas füllen und schon kann der erfrischende Sommercocktail genossen werden.