New Home stimmt ja jetzt eigentlich nicht mehr so ganz, denn mittlerweile wohne ich ja doch schon seit Mai in meinen eigenen 4 Wänden.Da ich immer wieder Fragen zu meiner Einrichtung bekomme, dachte ich mir es wird Zeit euch endlich mehr aus meiner Wohnung zu zeigen. Die ersten Fotos aus dem Wohnzimmer sind ja bereits online gegangen und bevor ich euch demnächst Einblicke in mein Schlafzimmer gewähre, ist heute mal mein Vorraum an der Reihe. Ich muss sagen, dass ich sehr froh bin ein relativ großes Vorzimmer zu haben, wo ich auch Platz habe um Dinge zu verstauen. Meine Wohnung hat zwar 61 qm, aber wer so viel Zeug hat, braucht auch viel Stauraum und aus diesem Grund habe ich mir gleich mal einen Pax für den Eingangsbereich zugelegt. Die ganzen Schuhe und auch die Jacken müssen ja irgendwo untergebracht werden und ich muss sagen, dass ich es sehr praktisch finde, so einen großen Spiegel im Vorzimmer zu haben. Sonst habe ich den Raum eher sehr schlicht gehalten und nur mit einem hübschen Teppich einer coolen Lampe und einer Pflanze (die ich leider in den letzten Wochen gekillt hab) aufgehübscht. Da ich keinen Abstellraum besitze, steht der Staubsauger bei mir auch im Vorzimmer – da er kabellos ist braucht er aber Gott sei Dank nicht so viel Platz und so werde ich auch immer daran erinnert, dass ich auch ja nicht aufs Staubsaugen vergesse.

Vom Vorzimmer kommt man übrigens auch auf meinen Balkon und dieses Projekt werde ich dann hoffentlich im kommenden Frühling starten, weil dieses Jahr habe ich es gerade mal geschafft den Bambus zu befestigen, den mir der Wind aber nach kürzester Zeit zerstört hat.

Teppich – Westwingnow | Schrank – Ikea | Regal – Westwingnow | Hundebox | Wandhaken – Urban Outfitters (ähnliche HIER) | Staubsauger – Dyson | Zebraschale – Jonathan Adler | Hängelampe – WestwingNow