Als ich vor über einem Jahr in meine neue Wohnung gezogen bin, konnte ich es gar nicht erwarten meinen Balkon herzurichten. Immer schon wollte ich eine Außenfläche haben, auf der ich die warmen Sommerstunden verbringen kann. Es sind zwar nur 4 Quadratmeter, aber immerhin besser als gar keine Außenfläche und wenn man ein bisschen kreativ ist, kann man auch aus so einem kleinen Balkon etwas schönes zaubern. Der erste Sommer verging und bis auf einen kleinen Tisch und zwei Stühle habe ich mir nicht wirklich etwas zugelegt und mich doch ein wenig geärgert. Nach der kalten Jahreszeit habe ich mir geschworen, jetzt gehe ich es an. In dieser Saison mache ich endlich was aus meinem Balkon, doch irgendwie fehlten mir die Ideen und auch die Motivation. Vor knapp zwei Wochen hat das Projekt Balkon dann mein Freund in die Hand genommen und ist mit mir spontan ins Bauhaus gefahren. Wir haben uns einen kleinen Lieferwagen ausgeliehen und was man so für eine schöne Terrasse benötigt eingeladen. Europaletten, eine Auflage und ein bisschen etwas Grünes – nach nur wenigen Stunden hat meine Außenfläche Gestalt angenommen und ich war richtig begeistert und hätte mir nie gedacht, dass man aus 4 Quadratmeter soviel raus holen kann. Die Dekoration lag aber bei mir uns so habe ich mir noch einige Kissen, Lichterketten, einen kleinen Teppich und einen Tabletttisch bestellt. Ja und schon war sie fertig meine kleine Oase im Boho-Stil. Es ist richtig gemütlich geworden und ich habe eine unheimliche Freude damit. Seitdem verbringe ich eigentlich jede freie Minute am Balkon, wenn es das Wetter zulässt.

Eigentlich ist es wirklich keine Hexerei und man braucht nur ein paar wenige Dinge um den Balkon in ein kleines Paradies zu verwandeln. Da es eher schwer ist für so eine kleine Fläche eine Sitzecke zu finden und mir das Rustikale sowieso viel besser gefällt, habe ich mich für Europaletten entschieden. Die bekommt man in jedem Bauhaus oder online auf Amazon und man muss eigentlich nicht viel damit machen. Einfach übereinander stellen, zusammenschieben und fertig. Wer kein Fan von den klassischen Paletten ist, kann sich auch einfach lackierte kaufen, oder Geld sparen und sie selber anstreichen. Auch die Auflagen für die Paletten gibt es mittlerweile in allen Farben und Formen und man hat hier echt ziemlich viele Möglichkeiten. Damit ich einen Sichtschutz habe und auch Tobi bzw. sein Spielzeug sicher ist habe ich mich für eine Schilfrohrmatte entschieden, die einfach mit Kabelbinder befestigt wurde. Mein absolutes Highlight (neben den schönen Kissen), ist eindeutig mein Olivenbaum. Anfangs habe ich überlegt mir eine Palme hinzustellen, aber irgendwie fand ich die Idee mit dem Olivenbaum dann doch besser. Außerdem ist er sehr einfach zu pflegen und bis Oktober/November kann er im freien bleiben. Er war zwar etwas teurer, aber dafür ist er wunderschön und verleiht meinem Balkon das gewisse Etwas. All diese Dinge habe ich bei Obi gekauft und ich muss sagen ich war wirklich überrascht wieviel Auswahl es dort gibt. Die Lichterketten (HIER & HIER), den Teppich, die Kissen und auch den Tisch habe ich dann noch online bestellt. Achja und die hübsche Decke ist von Sackcloth & Ashes und hat ein kleines Vermögen gekostet, aber man gönnt sich ja sonst nichts, gell?