how i met my boyfriend…

Heute habe ich einen weiteren Beitrag für euch der schon länger in meinen Entwürfen schlummert und geteilt werden möchte. Es geht um nichts geringeres als Tinder. Ja ihr habt richtig gelesen, ich möchte euch heute meine Erfahrungen mit der Dating App erzählen und dem einen oder anderen vielleicht auch die Scheu nehmen. Ihr müsst nämlich wissen, letztes Jahr habe ich mich noch ziemlich geweigert und absolut nichts von Tinder gehalten. Seit einem halben Jahr bin ich nun wieder in einer Beziehung und ratet Mal wie ich meinen Freund kennengelernt habe? Richtig, übers Internet.

Nachdem ich erzählt habe, wie ich meinen Freund kennengelernt habe, sind unzählige Nachrichten in mein Postfach geflattert. Von „Wo genau?, wie hast du ihn kennengelernt? bis  „Oh wie toll ich auch und wir sind mittlerweile sogar verheiratet“, war wirklich alles dabei und irgendwie habt ihr mich inspiriert und motiviert darüber zu schreiben. Ich dachte mir es wird Zeit, dass ich meine Erfahrungen und meine Meinung  zu Tinder niederschreibe. Bis knapp vor einem Jahr habe ich nämlich noch nicht wirklich viel von dieser Dating App gehalten, obwohl ich sie noch nie ausprobiert bzw. auf meinem Handy hatte.

Wenn ich jemanden kennenlerne, dann möchte ich das doch bitte im echten Leben und nicht übers Handy wo man einfach mal schnell nach links und rechts wischt.

Tinder und ich das war immer so eine Sache. Wenn man so lange in einer Beziehung war wie ich, möchte man eigentlich niemanden übers Internet kennenlernen. Es hat ja bis jetzt auch ohne geklappt und ich verbringe ja so schon genug Zeit online. Bis ein Moment kam letztes Jahr im Oktober, wo ich mir gedacht habe, so jetzt ladest du dir die App einfach mal runter. Ein bisschen Ablenkung kann nicht schaden, bzw. kannst du nicht über was urteilen was du noch nie ausprobiert hast. Ich hab es zwar am Anfang mehr oder weniger für mich behalten, aber doch gefallen daran gefunden.

Insgesamt hatte ich eigentlich nur 5 Tinder Dates und ich weiß nicht ob ich Glück hatte, aber kein einziges war eine Katastrophe. Klar war das eine oder andere Treffen dabei, wo ich sofort wusste das wird nichts, aber trotzdem war keines dieser Dates unangenehm. Ich war wirklich überrascht, denn ich habe echt interessante und lustige Gespräche mit ganz unterschiedlichen Persönlichkeiten geführt. Ja und dann irgendwann kam Date Nummer 5, mit dem ich nun seit einem halben Jahr zusammen bin. So schnell kann es gehen und nie hätte ich mir gedacht, dass man über so eine Dating App jemanden kennengelernt mit dem es einfach passt.




Wieso ich anfangs so skeptisch war? Wahrscheinlich weil man doch immer hört, ach Tinder das ist doch nur für den schnellen Spaß. Da kann man doch niemanden vernünftigen kennenlernen, da meint es doch keiner Ernst. Ja, es gibt sicher auch andere Geschichten und vielleicht hatte ich einfach nur Glück, aber meine anfängliche Meinung hat sich auf jeden Fall geändert. Ich glaube es kommt auch immer darauf an wie man die App nutzt, denn anfangs ist es richtig spannend und auch lustig wenn man nach links und recht wischt. Mit wem hat man schlussendlich ein Match und wer schreibt einem bzw. antwortet auch. Ich habe mir zu Beginn gleich mal die Pro Version gecheckt, denn ich wollte einfach nicht, dass jemand weiß, dass ich Tinder nutze. Mit dieser Version wird man nur angezeigt wenn man jemanden einen Daumen hoch gibt, also nach rechts wischt. Ich bin doch in Wien aufgewachsen und es ist unglaublich wie viele Leute mir angezeigt wurden die ich einfach kannte. Deshalb wollte ich mich lieber ganz unauffällig auf Tinder aufhalten.
Wie gesagt muss man glaub ich einfach darauf achten wie man die App nutzt. Denn wenn man aus Langeweile schnell mal zuhause vorm TV nach links und rechts wischt, befasst man sich ja eigentlich nicht so wirklich mit der App und gibt dem angezeigten Menschen meistens nicht mehr als eine Sekunde Zeit, bevor man ihn ins Tinder-Nirvana verfrachtet oder eben nicht.

Tja und dann wenn man es nicht erwartet, kommt da jemand daher und verändert alles -anfangs fand ich es zwar ein bisschen komisch zu sagen, im Internet, wenn man mich gefragt hat wo wir uns denn kennengelernt haben. Doch wisst ihr was, wenn man sich findet, dann findet man sich und es ist völlig egal ob das im Fitnesscenter, im Supermarkt, beim Feiern oder eben auf Tinder ist.

10 Kommentare

  1. Jana
    15/12/2018 / 12:23 AM

    Glückwunsch euch beiden! Mein Freund und ich haben uns auch über Tinder kennengelernt – vor fast 5 Jahren. Ich bin mittlerweile von Wien zu ihm nach Salzburg gezogen und wir bekommen bald unser erstes Baby. Danke Tinder ??

  2. Jule
    15/12/2018 / 1:55 AM

    Wir haben uns vor mittlerweilse 5,5 Jahren auf Lovoo kennen und lieben gelernt – und was soll ich sagen! Seit Kurzem haben wir den termin für unsere hochzeit 2020 fixiert! Im „richtigen“ Leben wären wir uns glaub ich niemals über den Weg gelaufen und was als Abenteuer begann, ist zu dem Lieblingsmensch an meiner Seite geworden…

  3. Lisa
    15/12/2018 / 5:00 AM

    Ich habe meinen Freund auch über tinder kennengelernt. Wir wohnten zwar in der gleichen Stadt, wären uns aber nie begegnet. Mittlerweile haben wir eine Eigentumswohnung und einen einjährigen Sohn. Ich wünsch euch alles Gute! (Ps: er war das dritte tinder Date)

  4. Julieee
    15/12/2018 / 7:36 AM

    Ich habe mich auch lange gegen Tinder gesträubt und jetzt bin ich seit fast 3 Jahren in einer glücklichen Beziehung und werde nächstes Jahr heiraten. Zwei andere Freundinnen haben ihren Freund auch so kennengelernt und waren Tinder gegenüber auch immer sehr skeptisch eingestellt. Mein Freund war übrigens mein 4tes Tinder Date und keines meiner Dates war eine Katastrophe … man weiß zwar wenn es nichts wird’s, aber die Dates waren immer nett :)

    Alles Liebe euch zwei :))

  5. Alex
    15/12/2018 / 8:44 AM

    Ich habs vor ein paar Jahren einmal mit Tinder bzw Lovoo probiert und irgendwie war ich sehr skeptisch und hatte leider meist nur anzügliche Nachrichten bekommen. Aber dein Beitrag und auch die Kommentare zeigen mir, dass ich vielleicht der App nochmals eine Chance geben sollte.

  6. Gloria Kille
    15/12/2018 / 9:00 AM

    Hallo Nina,

    auch ich habe meinen Freund vor 1,5 Jahren auf Tinder kennengelernt. Es ging mir genauso wie dir, habe mich echt immer dagegen gewehrt diese App zu nutzen, weil ich so viel schlechtes gehört habe. Man muss wissen was man will und dann kommt es auch weniger zu bösen Überraschungen. Ich war noch nie so glücklich in meinem Leben. In dieser Stadt, mit diesem Mann.
    Freut mich dass es bei dir auch geklappt hat!
    Ein Hoch auf Tinder ♥️

  7. Teresa
    15/12/2018 / 9:08 AM

    Same wie hier schon beschrieben. Ich habe meinen Freund vor ca 3 Monaten auf Tinder kennengelernt in Graz. Ich bin erst nach Graz gezogen und war neugierig wer so hier auf Tinder in Graz unterwegs ist. Eigentlich wollte ich mit Tinder nur ein paar nette Jungs kennen lernen, dass darauss eine Liebe wird dachte ich echt nicht. Aber so läuft das Leben nun mal…durch meinen Freund habe ich super Anschluss in Graz gefunden, wäre wahrscheinlich auch ohne Tinder gegangen, aber so ist es nun mal und ich bin echt glücklich mit meiner Gesamtsituation und fühle mich richtig wohl in meiner neuen Heimat Graz:) Liebe. Grüße Teresa

  8. 15/12/2018 / 9:51 AM

    Super interessanter Beitrag. Ich finde es spannend, dass immer mehr Leute über Internet ihre Partner finden, aber ist irgendwie verständlich weil man dadurch sofort die gemeinsamen Interessen ,,filtern“ kann und das ist im realen Leben eher schwer.
    Sandra

  9. 15/12/2018 / 2:03 PM

    Eine schöne Geschichte.
    Ich finde es gar nicht komisch, wenn sich Menschen übers Internet kennenlernen,
    aber für mich hat Tinder überhaupt nicht funtioniert. Ich hatte zwar zwei wirklich nette Dates und verstehe mich mit einem auch immer noch gut, aber auf Dauer habe ich gemerkt, ich bin gleichzeitig zu sehr und zu wenig oberflächlich dafür.
    Klingt komisch, aber ist leicht zu erklären:
    Wenn ich nur das Gesicht von jemandem oder die Figur oder was auch immer auf einem Foto sehe, bin ich unglaublich picky und like nur ganz ganz wenige Typen, sodass ich auch nicht so wahnsinnig viele Matches hatte in meiner kurzen Tinderzeit.
    Im echten Leben hat man(n) es dafür leichter bei mir, wenn ich Männer mag, dann mag ich sie selten, weil sie einfach gut aussehen, sondern zB weil ich mag, wie sie sprechen, ich ihre Mimik mag, ihre Augenfarbe oder ihre Einstellung zum Leben. Ich habe auch festgestellt, dass ich auch nur mit Männern etwas anfangen will, die mir extrem sympathisch sind. Gutes Aussehen reicht da nicht aus.
    Zum Glück habe ich aber seit anderthalb Jahren wieder einen Freund (den ich auf einer Party kennengelernt habe und auf Tinder niemals gematcht hätte, weil er optisch gar nicht so mein Typ ist) und muss mir über sowas keine Gedanken mehr machen. Hoffentlich nie wieder.
    Liebe Grüße
    Ruth

  10. Danie
    17/12/2018 / 2:48 PM

    Ich finds gar nicht schlimm. Ich habe meinen Freund auch übers Internet kennen gelernt. Über eine Facebookseite, „Freunde in der Umgebung“ oder so hieß die Seite. Damals eher nach Anschluss an neue Menschen schrieb er mir und nach knapp 2 Monaten haben wir uns getroffen. Eine Woche später waren wir dann „zusammen“ und sind nun seit drei Jahren einfach glücklich wie am ersten Tag.

    Tinder hab ich nie genutzt aber die App Lovoo und es stimmt wirklich, dass es ur komisch ist dort Leute zu sehen, die man persönlich kennt, vor allem Ex-Freunde. Vor allem wenn man dann sieht dass der oder die dann dein Profil mehrmals betrachtet …

    Ich wünsch euch alles Gute der Welt.

    LG Daniela

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.