bi good – nachhaltig pflegen?

Das Thema Nachhaltigkeit bekommt immer mehr Aufmerksamkeit und Dank der Social Media Welt wird einem in sehr vielen Bereichen gezeigt wie man sich Step by Step in die richtige Richtung bewegen kann. Wir wissen alle, es ist 5 vor 12 und es wird höchste Zeit, das sich etwas ändert. Mir persönlich fällt es um einiges leichter, wenn man sich bei anderen Inspirationen holen und nach und nach Dinge ausprobieren und diese in den Alltag integrieren kann. Aus diesem Grund folge ich auch einigen tollen Persönlichkeiten die mich Tag für Tag inspirieren und zum Umdenken anregen. Wenn hingegen jemand mit dem Finger auf einen zeigt, verliert man irgendwie die Lust und auch die Motivation. Mittlerweile beschäftige ich mich doch mehr mit dem Thema und versuche nach und nachDinge einfach anders zu machen. Müll trennen, so oft wie möglich am Markt regional einkaufen oder einen eigenen Coffee-to go Becher mitnehmen. Für manche sind das vielleicht Babysteps, aber auch diese sind ein Anfang und ein Schritt in die richtige Richtung.

Naturkosmetik – nachhaltig pflegen?

Vor allem im Bereich Pflege und Kosmetik passiert bei mir momentan ein großes Umdenken und ja ich bin hier wirklich erst ganz am Anfang. Ich verbringe viel Zeit in der Natur, versuche mich relativ gesund zu ernähren und viel Sport zu machen. Einfach um mich wohl zu fühlen und meinem Körper etwas gutes zu tun. Ja wieso dann nicht auch bei der Pflege mehr auf natürliche Produkte achten? Macht doch eigentlich Sinn. Deshalb habe ich beschlossen hier etwas zu ändern. 

Ich möchte meinen vorhandenen Produkte aufbrauchen und nach und nach soll mehr Naturkosmetik in meinem Badezimmer einziehen. Ich werde weiterhin normale Produkte aus dem Drogeriemarkt, möchte aber einfach mehr darauf achten und wie gesagt Step by Step etwas ändern, weil das bei mir langfristig einfach mehr bringt. 

bi good – gut für die Umwelt

Eine Naturkosmetik-Marke die man bei mir eigentlich von Anfang an in irgendeiner Form in meinem Badezimmer findet ist bi good, die Eigenmarke von BIPA. 
bi good gibt es mittlerweile seit 5 Jahren und nicht nur dass die Produkte. wo immer möglich in Österreich hergestellt und auf den Wirkstoffen heimischer Pflanzen basieren, sondern auch das Design und die breite Auswahl sprechen mich an. Die Pflegeprodukte sind vegan, tierfreundlich, zertifizierte Naturkosmetik und die Verpackungen sind sehr umweltfreundlich, da sie aus recyceltem Material bestehen und selbst auch wiederverwertet werden können.

Sei es das Vitalität Shampoo, der Nagellackentferner, die Wattestäbchen, der Glasreiniger oder das Waschmittel ich habe in den letzten Jahren schon einige Produkte ausprobiert und war eigentlich immer zufrieden. Irgendwie ist es schon zu eine Art Tradition geworden, dass immer wenn ich bei BIPA bin, wird etwas Neues von bi good ausprobiert. Irgendein Produkt findet man also immer in meinem Badezimmer bzw. Haushalt. 

bi good Pflege mit Hanfsamenöl

Im Zuge meiner Zusammenarbeit durfte ich ein paar neue Produkte testen und zwar wurde mir die neue intensive Pflegelinie mit BIO-Hanfsamenöl zugeschickt, die seit 5. September erhältlich ist. Die Linie besteht aus einer Körperlotion, einer Handcreme und eine Fußcreme und kamen genau richtig, denn jetzt nach dem Sommer braucht meine Haut eine ordentliche Portion Feuchtigkeit. Hanf ist ja momentan in aller Munde und wird in ganz vielen Bereichen eingesetzt und als kleines Wundermittel gesehen. Wusstet ihr dass kein anderes Öl so gut von der Haut aufgenommen wird wie Hanföl? Oder dass es besonders für trockene Haut aber auch für empfindliche Haut geeignet ist? Hanföl wird außerdem als Anti-aging Wundermittel angepriesen und strafft und glättet die Haut. Deshalb war ich wirklich sehr gespannt auf die Produkt. 

Zuallererst ist mir der unheimlich gute und vor allem frische Duft aufgefallen. Produkte die gut riechen verwendet man halt gleich noch viel lieber. Die Hanf Linie ist wirklich sehr reichhaltig und perfekt für trockene Haut geeignet. Sie lässt sich aber trotzdem gut verteilen und zieht schnell ein. Was mir bereits nach der ersten Anwendung aufgefallen ist, die Haut wird sehr weich und fühlt sich unheimlich gut an. Die Handcreme steht mittlerweile immer neben meinem Computer, damit ich auch ja nicht aufs Eincremen vergesse, denn ich muss gestehen, auf die Handcreme vergesse ich leider viel zu oft. Ich hoffe dass sich das bi good zumindest vorübergehend bessert. 

Ich bin jetzt auch für die kalte Jahreszeit gewappnet denn vor allem im Herbst / Winter benötigt meine Haut reichhaltige Produkte. 

1 Kommentar

  1. 14/09/2019 / 1:10 PM

    Die Produkte sehen richtig gut aus! Ich achte seit einer Weile jetzt auch immer darauf nur Naturkosmetik zu kaufen, ebenso wie bei Putzmitteln und auch bei Lebensmitteln versuche ich Bio zu kaufen. Teilweise ist das sogar nur ein paar Cent teurer und die sind es mir für meine Gesundheit, den Planeten (und die Tiere oder Insekten) definitiv wert!
    Ich finde es übrigens richtig schön, dass deine Bildgestaltung auch so gut zu den Produkten/den Farben passt! :)

    Liebe Grüße
    Pauline <3

    https://mind-wanderer.com/2019/09/05/back-in-the-blogging-game-selbstzweifel-in-der-online-welt-gedankenchaos/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.